Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
BUND besorgt: Rostock verliert immer mehr Grünflächen

Rostock BUND besorgt: Rostock verliert immer mehr Grünflächen

Naturschützer befürchten, dass sich die Luft in der Hansestadt verschlechtern könnte. Sie fordern von der Stadt, dass die sich nicht nur um neuen Wohnraum kümmert.

Voriger Artikel
22-Jähriger beißt Polizeibeamten
Nächster Artikel
Autofahrer von Baustelle genervt

Die Gartenanlage am Groten Pol wird einer weiteren Bebauung weichen müssen. Derzeit entsteht dort ein Ärztehaus.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Wird Rostock zu einer Wüste aus Beton? Umweltschützer des BUND befürchten, dass die Sauberkeit der Luft leiden könnte, wenn immer mehr Kleingärten und Biotope Bauvorhaben weichen müssen. Die Stadt wächst, vielerorts entstehen neue Wohngebiete.

Der BUND fordert nun ein Gesamtkonzept für die Hansestadt, in dem ausreichend Grünflächen vorgesehen sind. Zudem solle sich die Stadt nicht nur um neuen Wohnraum, sondern auch um den Erhalt des Grüns kümmern - und die Flächen sollen auch entsprechend  gestaltet werden. Die Stadtverwaltung sieht die Sorge des BUND als unbegründet an.

André Wornowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Plüschow
Sanierungsbedürftig: Die Veranda von Schloss Plüschow.

„Gute Nachrichten zum Ende eines turbulenten Jahres“, freuen sich Miro Zahra und Udo Rathke vom Förderkreis Schloss Plüschow.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet