Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Baltische Landschaft im Schloss

Gelbensande Baltische Landschaft im Schloss

Am Sonntag, dem 2. April, wird um 14 Uhr im Museum Jagdschloss Gelbensande eine die Ausstellung „Baltische Küstenlandschaften zwischen Kühlungsborn und Sellin“ eröffnet.

Gelbensande. Am Sonntag, dem 2. April, wird um 14 Uhr im Museum Jagdschloss Gelbensande eine die Ausstellung „Baltische Küstenlandschaften zwischen Kühlungsborn und Sellin“ eröffnet. Die Ausstellung gibt einen Einblick in das Schaffen des Fotografen Markus Schmidt. Bei den Motiven handelt es sich um präzise und mit viel Fingerspitzengefühl komponierte Fotografien der mecklenburgischen Ostseeküste.

Der Fotograf versteht es, den Weitblick durch gezielteWahl des Standpunktes in Frage zu stellen. Weite wird dadurch zu einer relativen Größe und sensibilisiert den Blick des Betrachters für unmittelbare Dinge. Die Konzentration auf das Wesentliche stellt die Objekte in den Vordergrund und verleiht darüber hinaus den Bildern Räumlichkeit. Es handelt sich um die erste große Ausstellung des 1985 geborenen Künstlers, der seit seinem Urlaub auf der Insel Rügen im Jahr 2014 eng mit der Ostsee verbunden ist. Regelmäßig fährt der gegenwärtig in Gera arbeitende Fotograf an die Ostsee, wo er bei ausgedehnten Strandspaziergängen seine Motive findet.

Zu sehen sind bis zum 8. Juli ausgewählte großformatige Farb- und Schwarzweiß-Aufnahmen der letzten drei Jahre in einer professionellen sowie technisch sehr anspruchsvollen Ausarbeitung. Die repräsentativen Räumlichkeiten und das stilvolle Ambiente dieses historischen, von Gotthilf Ludwig Möckel entworfenen, Gebäudes verleihen den Drucken dabei einen ergänzenden Rahmen.

Fotoausstellung: 2. April bis 8. Juli, Öffnungszeiten ab Ostern im Museum Jagdschloss, Montag bis Sonntag 11 bis 17 Uhr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Befürworter und Gegner des Namenspatrons werfen sich gegenseitig Diffamierung und Populismus vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auto im Gleisbett: Molli fällt aus

Erneut Unfall am Alexandrinenplatz / Bäderbahn wird in Heiligendamm gestoppt