Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Bauer Korl interviewt Ingo Oschmann

Rostock Bauer Korl interviewt Ingo Oschmann

Der Komiker und Zauberkünstler stand dem lustigen Landwirt Rede und Antwort

Voriger Artikel
Jugendgewalt: Vernachlässigt die Stadt ihre Pflichten?
Nächster Artikel
Fehlplanung? Holzhalbinsel sackt ab

Der Komiker und Zauberkünstler Ingo Oschmann (li.) und Bauer und Entertainer Korl kennen sich schon seit einigen Jahren.

Quelle: Foto: Antenne Mv

Rostock. Bauer Korls Interviews kann man jeden Sonntagmorgen auf Antenne MV in der Sendung „Bauernfrühstück“ hören. Die OZ veröffentlicht ein Interview aus der Reihe mit Ingo Oschmann (Jahrgang 1969, Komiker, Entertainer und Zauberkünstler). Er steht auch als Moderator und Theater-Schauspieler auf der Bühne.

Bauer Korl: Heute hier im Interview habe ich den bundesbekannten Comedian Ingo Oschmann. Ich kenne ihn schon seit vielen Jahren, uns verbindet eine tiefe Freundschaft.

Ingo Oschmann: Es ist immer gut wenn man jemanden kennt, der in der Lage ist, in Meck-Pomm zu überleben, falls man hier mal mit dem Auto liegen bleibt oder so.

Er kann nicht nur Geschichten erzählen, über die man lacht. Ingo, du bist auch ein wunderbarer Zauberkünstler. Angefangen hast du mit Kinderprogrammen, richtig? Dann das Ereignis 2003. Komm, erzähl’!

Als Kinderzauberer habe ich angefangen. Auch heute spiele ich immer noch Kinderprogramme, ich liebe das sehr. Weil Kinder einfach so schön ehrlich sind. Wenn ihnen etwas nicht gefällt, dann sagen sie das auch. 2003 habe ich dann „Star Search“ gewonnen. Eine Casting-Sendung, die seinerzeit auf Sat.1 lief. Danach ging es richtig los. Es folgten viele Gala-Auftritte, eigene Fernsehsendungen bis hin zur großen Tournee. Das Ganze hat bis heute angehalten.

Bist du glücklich, dass die Comedy und die Zauberei dein Leben beeinflussen? Oder bist du mehr ein Zauberer und musst die Comedy mitmachen?

Naja, ich bin ja auch anderweitig auf Achse. Ich habe Schauspiel gemacht und schreibe Bücher. Das ist das Schöne an unserem Beruf, man langweilt sich nicht nur auf einer Schiene, sondern es kommt immer wieder was Neues.

Wir kennen uns schon länger. Sonst bekommt man solch eine berühmte „Präorität“ ja gar nicht vor die Linse. Wie viele Jahre ist das jetzt her, Ingo?

Ich glaube es ist jetzt vier Jahre her. Du hattest mich für einen Auftritt gebucht. Ich kannte Bauer Korl vorher nicht. Und dann kam der Tag, wo wir in Golchen angereist sind. Ich dachte zuerst, ihr wäret eine Sekte. Meine Frau war hochschwanger in dieser Zeit. Ihr wart mir irgendwie alle zu nett. Alle waren so freundlich und herzlich. Daraus ergab sich unsere Freundschaft.

Jetzt mal zum Spannungsfeld Fernsehen. Wie ist das? Die Show, das Publikum so dicht dabei, live vor Ort?

Harald Schmidt hat mal erzählt, dass er alles getan hat, um ganz nach oben zu kommen. Und als er oben war, hat er festgestellt, wie langweilig das ist. Das kann man so vergleichen. Umso prominenter du wirst, desto mehr kriechen die Leute dir in den Popo. Das war nie so meins.

Interview: Bauer Korl

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback