Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Bauernhof von 1236 ist heute eine gefragte Pension für Hunde

BARTENSHAGEN Bauernhof von 1236 ist heute eine gefragte Pension für Hunde

Peter Stuhr führt auf dem ältesten Bauernhof von Bartenshagen aus dem Jahr 1236 seit 2003 „Charlys Tierpension“. Sie ist weniger als zehn Minuten von Rostock entfernt.

Voriger Artikel
Keyboard, Rad, Rollator: Im Netz startet erste Auktion
Nächster Artikel
Mit dem Rollstuhl die Hansestadt entdecken

Peter Stuhr mit Pensions-Hunden im Garten.

Quelle: Sabine Hügelland

Bartenshagen. Peter Stuhr führt auf dem ältesten Bauernhof von Bartenshagen aus dem Jahr 1236 seit 2003 „Charlys Tierpension“. Sie ist weniger als zehn Minuten von Rostock entfernt. Stuhr übernahm den Bauernhof von seinen Großeltern, wuchs dort auf und lebte eine Zeitlang in Rostock. Ein Unfall veränderte das Leben des ehemaligen Karosserie-Schlossers, der danach zum Bürokaufmann umschulte.

Ein Freund brachte ihn auf die Idee mit der Tierpension. Der ehemalige Schweinestall wurde umgebaut und dient mit Hunde-Boxen als Pension für die Tiere – mit direktem Ausgang in den Spiel-Garten.

„Ich lebe davon, dass die Tierhalter in den Urlaub fahren“, sagt der Bartenshäger. „Früher habe ich auch Katzen und Kleintiere wie Meerschweinchen aufgenommen. Seit einigen Jahren nur noch Hunde, zu denen habe ich den besten Draht.“

Viele der Tiere stammen aus der näheren Umgebung: „Doch es kommen auch Hundebesitzer, die eine Kreuzfahrt gebucht haben, oder nach Schweden wollen, wo Hunde nicht mitkönnen“, sagt er. Tagesgäste geben Hunde bei ihm ab und Hotelangestellte fragen nach. Manche der Hunde sind eine Woche zu Gast, andere warten bis zu drei Wochen auf ihre Besitzer. „Viele wollen ungestört ihren Urlaub verbringen.

Manche Hundehalter bringen ihr Tier auch morgens und holen es abends dann wieder ab.“

Kontakt: ☎ 01 78 / 2 94 45 12 oder: www.tierpension-bei-rostock

sah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Südamerika-Flair im Stralsunder Zoo mit Papageien.

Stralsund. Um farbenprächtige Papageien im Freiflug beobachten zu können, muss man nicht unbedingt nach Südamerika reisen, sondern kann in der Heimat bleiben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Haffdroom“ kann geplant werden

In der Gemeinde Am Salzhaff entsteht neuer Ferienpark auf ehemaligem Stallgelände