Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Baustellen: Umweg für Tausende Fahrer

BAD DOBERAN / KÜHLUNGSBORN Baustellen: Umweg für Tausende Fahrer

Zwei Vollsperrungen in der Region / Kühlungsborn muss mehr Verkehr aushalten / Straßen werden saniert

Voriger Artikel
Streit um Kita-Million vom Land
Nächster Artikel
Gewalt nach dem Gebet: Streit um Moschee eskaliert

Bad Doberan. Tausende Autofahrer müssen sich ab sofort bis zum 30. Juni auf längere Wege einstellen. Seit gestern ist die Landstraße zwischen Westhofer Kreuz und Bastorf voll gesperrt. Ab nächster Woche Montag folgt die Bundesstraße 105 zwischen Bad Doberan und Kröpelin. Das teilt das Straßenbauamt in Stralsund mit.

An beiden Baustellen wird die Fahrbahn instand gesetzt, neue Deck- und Binderschichten werden eingebaut. Zwischen Westhofer Kreuz und Bastorf wird die Landesstraße 12 auf einer Länge von 3,2 Kilometern saniert. „Die Anliegergrundstücke bleiben eingeschränkt erreichbar“, teilt Straßenbauamtsleiter Ralf Sendrowski mit. Kosten für das Land: 600000 Euro.

„Die Bauarbeiten vor der Saison sind unglücklich“, sagt Bastorfs Bürgermeister Detlef Kurreck. „Aber im Winter können keine Straßen gebaut werden, es hilft nichts.“ Es sei wichtig, dass die Straße jetzt gemacht würde. „Die ist in keinem guten Zustand. Eine Grundsanierung ist dringend geboten.“ Der Bürgermeister glaubt nicht, dass die Sperrung Einfluss auf den Tourismus im Ort haben wird. „Das kann ich mir nicht vorstellen. Die Vermieter haben langfristige Buchungen.“ Die Region behalte auch bei einer Straßensperrung ihre Schönheit.

Die Umleitungen von und nach Bastorf sind ausgeschildert. So geht es von Bastorf aus über den Grünen Weg in Kühlungsborn und dann über die Landesstraße 11 nach Kröpelin. Von Kühlungsborn nach Rerik führt die Umleitung für die Autofahrer ebenfalls über die Landesstraße 11 bis Kröpelin, von da aus über die Landesstraße 122 bis ins Ostseebad. Doch die Sperrung der L 12 ist nicht die einzige Belastung für Kühlungsborn.

Etwa 9500 Autos fahren täglich auf der Bundesstraße 105 zwischen Kröpelin und Bad Doberan. Diese müssen ab 6. Juni eine etwa 22 Kilometer lange Ausweichstrecke über den Kühlungsborner Pfarrweg, Wittenbeck, Umgehung Heiligendamm bis zum Einkaufszentrum Bad Doberan nehmen.

Die Umleitung betreffe zwar nicht unmittelbar den Ortskern, „aber klar werde es Unruhen geben, weil viele genervt sind“, sagt Ulrich Langer, Geschäftsführer der Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH.

Der Zeitraum sei unglücklich. „Juni ist Hauptsaison“, betont Langer. Er verstehe aber auch, dass die Straßen gemacht werden müssen. Viele Urlauber würden jedoch nicht unbedingt auf die Umleitungsschilder achten und auf ihr Navigationsgerät vertrauen. „Die sitzen irgendwann in der Falle“, so der Touristiker.

In vier Bauabschnitten wird die Bundesstraße 105 zwischen Bad Doberan und Kröpelin auf 4,9 Kilometern erneuert. In Reddelich selbst wird nicht gebaut. 625000 Euro zahlt der Bund für die Straßenarbeiten. Begonnen wird mit dem Abschnitt zwischen Reddelich und Bad Doberan bis zur Einbiegung Kreisstraße 10. Reddelich, Brodhagen und Brusow sollen aus einer Richtung erreichbar bleiben.

Es sei gut, wenn weiter ins Straßennetz investiert würde, sagt Tobias Woitendorf, Sprecher des Landestourismusverbandes, für die Urlauber sei das aber auch eine Belastung.

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grammendorf

Tiefer in die Tasche greifen müssen ab dem 1. Juni dieses Jahres die Eltern der Kinder, die in der Grammendorfer Kindertagesstätte „Löwenzahn“ betreut werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schauen und Staunen: Bilder-Festival am Ostseestrand

Am 16. Juni geht das Foto-Spektakel „Rostocker Horizonte“ in die dritte Runde. Bis Dienstag können Bilder eingereicht werden.