Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Besucher strömen in die Eiswelt

Rövershagen Besucher strömen in die Eiswelt

„Moby Dick“ bei Karls lockte bisher über 123000 Besucher an

Rövershagen. Die 14. Eiswelt in Rövershagen hat nach drei Monaten den Besucherrekord aus dem vergangenen Jahr gebrochen. Die Eiswelt steht ganz imZeichen von Moby Dick.

 

OZ-Bild

In Karls Eiswelt geht es in diesem Jahr um die Geschichte von Moby Dick.

Quelle: Foto: Ove Arscholl

In der 2000 Quadratmeter großen Eishalle können die Besucher seit dem 3. Dezember 2016 in eine glitzernde Welt aus Eiskristallen und Schneeskulpturen eintauchen. Dort können sie in einzelnen Eis-Szenen die Geschichte des wohl berühmtesten Pottwals kennenlernen. In diesem Jahr sind die Besucherzahlen erneut angestiegen. So konnte Karls’ Marketing-Chefin Nadja Schriever gestern bereits den 123456. Gast in der Eiswelt begrüßen.

Premiere hat in diesem Jahr zudem das kleinste Eishotel der Welt, so dass die Eisschau nun auch nachts bevölkert ist. Verantwortlich für die Entstehung des diesjährigen Winterwunderlands sind 22 internationale Künstler aus zwölf Ländern, die im Hauptberuf zumeist als Bildhauer tätig sind. Sie kommen aus Japan, Malaysia, Thailand, Lettland, Polen, Russland, Italien, Bulgarien, Irland, Senegal und Monaco.

Mit Polarkleidung und unter der künstlerischen Leitung von Jana Fuhrmann arbeiten die Skulpteure rund drei Wochen lang – mal mit feinen Messern, Spachteln oder Feilen und auch mal mit grobem Gerät wie Motorsägen, Bügeleisen oder speziellen Eis- und Schneewerkzeugen an ihren Kunstwerken. Für die 75 Skulpturen zum diesjährigen Thema „Moby Dick“ verarbeiteten die Eiskünstler rund 300000 Kilo Eis und 400000 Kilo Schnee.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ausschuss: Geld für neues Theater suchen

Oberbürgermeister soll Plan für Finanzierung des Neubaus vorlegen / Kulturpolitiker stellen Antrag