Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Betteln ist erlaubt – aber nicht in jeder Form

Rostock Betteln ist erlaubt – aber nicht in jeder Form

Betteln auf öffentlichen Wegen und Plätzen ist grundsätzlich erlaubt, darauf weist die Hansestadt Rostock in einer Mitteilung hin. Es gilt als sogenannter Gemeingebrauch für jedermann.

Stadtmitte. Betteln auf öffentlichen Wegen und Plätzen ist grundsätzlich erlaubt, darauf weist die Hansestadt Rostock in einer Mitteilung hin. Es gilt als sogenannter Gemeingebrauch für jedermann. Doch dieses Recht hat seine Grenzen, betont das Rathaus. Daher bittet es, um die Beachtung einiger Hinweise.

Betteln auf Radwegen und Fahrbahnen ist nicht gestattet. Aufdringliches Betteln stellt eine Nötigung oder eine Erregung öffentlichen Ärgernisses dar. Werden falsche Lebensumstände vorgetäuscht, handelt es sich um Betrug. Gleiches gilt für Betteln unter einem Vorwand, dass zum Beispiel die Geldbörse gestohlen worden sei. Problematisch ist es, wenn Kinder beauftragt werden. Neben dem Verdacht der Kindeswohlgefährdung könnte es sich um systematisches Entziehen von der Schulpflicht handeln. Beim Betteln mit Tieren kann es eine Form des Zurschaustellens und damit eine Ordnungswidrigkeit darstellen.

Anhaltspunkte auf verbotene Formen des Bettelns nimmt der Kommunale Ordnungsdienst unter ☎ 0381 / 3 81 32 25 entgegen. Fragen beantwortet das Stadtamt unter gewerbe@rostock.de.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gartenstadt/Südstadt
Lohnt sich das überhaupt noch? Dieter Voß (67) brachte seinen Kleingarten am Damerower Weg gestern dennoch auf Vordermann.

Tausende Parzellen sollen Rostocks neuem Stadtteil weichen / Die Betroffenen fordern Antworten von der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Kröpelin: In Zentrumsnähe sollen drei Neubauten wachsen

Die Dombrowski Bau GmbH will bis ins Jahr 2019 hinein an Kröpelins Hauptstraße einen Komplex mit altersgerechten Wohnungen errichten.