Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bieten für den guten Zweck

Östliche Altstadt Bieten für den guten Zweck

Die OZ-Kunstbörse fördert regionale Kunst und spendet die Erlöse

Voriger Artikel
OZ-TV Freitag: Tausende von Telefon-Abzocke betroffen
Nächster Artikel
Wasserrettungsgruppen aus MV üben in Hohe Düne

Seit zwölf Jahren Auktionator der OZ-Kunstbörse: Chef vom Dienst Jan-Peter Schröder.

Quelle: Foto: Arscholl

Östliche Altstadt. In der Hochschule für Musik und Theater findet heute zum 25. Mal die OZ-Kunstbörse statt. Versteigert werden wieder Werke von 13 Künstlern aus MV oder mit Bezug zum Land. Zum Jubiläum kommen zusätzlich 25 Bilder von Künstlern der vergangenen 25 Jahre unter den Hammer.

In diesem Jahr soll mit dem Erlös, der über die Künstlerhonorare hinausgeht der künstlerische Nachwuchs gefördert werden. Schon im vergangenen Jahr wurden drei junge Künstler mit rund 3200 Euro unterstützt. Pauline Stopp, Leonie Scheunemann und Anne Marte Overaa wurde damit ein vierwöchiger Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop ermöglicht. In den Anfangsjahren der Kunstbörse wurden die Einnahmen an die Rostocker Kinderklinik gespendet. Später profitierte der Tschernobylhilfe verein.

Die Hauptaufgabe der Kunstbörse ist jedoch die Förderung regionaler Künstler. Dies war auch der Grund, warum die OSTSEE-ZEITUNG die Aktion gemeinsam mit dem Kunstverein zu Rostock 1993 ins Leben rief. Seitdem wurden weit mehr als 1000 Kunstwerke von über 300 Künstlern angeboten.

Kunstbörse: Heute 20 Uhr

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bluttat in Las Vegas
Fassungslosigkeit: Der 64 Jahre alte Schütze hatte den Ermittlern zufolge mit einer automatischen Waffe in das Publikum eines Konzertes gefeuert.

Die Bluttat von Las Vegas gehört zu den entsetzlichsten Massenmorden, die die USA je erlebt haben. Erschwinglichkeit und Menschenmassen machen die Stadt zu einem der verwundbarsten weichen Ziele der Welt. Wird hier jetzt alles anders werden?

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Uni baut Forschungsdüne am Strand

Mit den Ergebnissen der Untersuchungen der Universität Rostock soll unter anderem der Küstenschutz verbessert werden. Der Bund fördert das Projekt „Pado“ mit 700 000 Euro.