Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bootsschuppen brennt ab

Rostock Bootsschuppen brennt ab

Ein hölzerner Unterstand hat in Rostock am Sonntagabend Feuer gefangen. Eine große Rauchwolke lockte viele Schaulustige an.

Voriger Artikel
Das sind sie: Unsere neuen Schulkinder (Teil 4)
Nächster Artikel
Pkw überschlägt sich und fängt Feuer: Frau schwer verletzt

Ein brennender Bootsschuppen hat am Sonntagabend einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei am Rostocker Mühlendamm nach sich gezogen.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Ein Bootsschuppen ist am Rostocker Mühlendamm abgebrannt. Laut Polizei geriet der hölzerne Unterstand am frühen Sonntagabend in Brand. Er soll seit mehreren Jahren nur noch als Müllplatz gedient haben. Eine große Rauchsäule stand über der Innenstadt und zog viele Schaulustige an.

DCX-Bild

Ein hölzerner Unterstand hat in Rostock am Sonntagabend Feuer gefangen. Eine große Rauchwolke lockte viele Schaulustige an.

Zur Bildergalerie

Berufs- und Freiwillige Feuerwehr rückten mit einem Großaufgebot zur Brandbekämpfung aus der gesamten Stadt an. Schwierigkeiten bereitete den Kameraden, dass der in Flammen stehende Bootsschuppen schlecht zu erreichen war. So musste die Feuerwehr den Brand auch aus einer Löschkanone bekämpfen.

Der Mühlendamm wurde für den Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt. Die Kriminalpolizei wird den Tatort erst nach dem vollständigen Abkühlen, voraussichtlich am Montag, betreten können. Erst dann können auch die Ermittlungen zur Brandursache beginnen.

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Das Verbrennen von Pflanzenabfällen ist grundsätzlich verboten, doch nicht jeder hält sich daran.

In Vorpommern-Greifswald gibt es ausreichend Annahmestellen für Pflanzenüberreste

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bildergalerien Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.