Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Entwürfe für das neue Petritor

Rostock Erste Entwürfe für das neue Petritor

Demnächst startet der Architekten-Wettbewerb für das Petritor und den „Stadteingang Slüterstraße“. Der Rostocker Harald Lochotzke hat schon jetzt einen modernen Vorschlag gemacht.

Voriger Artikel
OZ-Kunstbörse: 52 Arbeiten kommen unter den Hammer
Nächster Artikel
Bis 2030 Milliardeninvestitionen in Marine

Nach dem Entwurf des Architekten Harald Lochotzke entsteht am östlichen Stadteingang eine Wegachse von der Petrikirche, über/durch das neue Petritor direkt ans Wasser. Hier soll es am Ende des Wegs auf der Warnow-Seite eine Rutsche geben.

Quelle: Harald Lochotzke

Rostock. Das Rostocker Petritor wird wieder aufgebaut. Wie es aussieht und welche Funktion es hat, soll der Architektur-Wettbewerb für den „Stadteingang Slüterstraße“ klären. Voraussichtlich im November will die Rostocker Gesellschaft für Stadtentwicklung (RGS) diesen im Ortsbeirat vorstellen. „Die Zeit ist reif für Rostocks Schlussstein“, sagt Stadtplaner Ralf Schinke.

DCX-Bild

Demnächst startet der Architekten-Wettbewerb für das Petritor und den „Stadteingang Slüterstraße“. Der Rostocker Harald Lochotzke hat schon jetzt einen modernen Vorschlag gemacht.

Zur Bildergalerie

Schon jetzt nimmt das Projekt Formen an. Harald Lochotzke, der bereits mit der Deutschen Med und der Idee, ein Theater auf der Warnow zu errichten, bekannt geworden ist, hat einen Vorschlag für das Petritor entworfen. „Hier ist der Grundstein und die Herausforderung aller Ideen zu diesem Ort. Es ist langweilig eine Idee von vor 800 Jahren nachbauen zu wollen“, sagt Lochotzke. Er entwickelte ein Gesamtkonzept für den östlichen Stadteingang.

RGS-Geschäftsführerin Sigrid Hecht freut sich über diesen „futuristischen“ Vorschlag. „Das macht Lust auf den Wettbewerb.“

Johanna Hegermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Im Süden Biestows könnte innerhalb von zehn Jahren ein neuer Stadtteil Rostocks entstehen mit Platz für rund 13 000 Einwohner.

Die Immobilienbranche warnt vor übereilten Schrittten. Rostocker Wohnungsunternehmen halten sich zurück. Mieterverein gibt Hinweise, wie so ein Mammut-Projekt Rostock entlasten könne.

mehr
Mehr aus Bildergalerien Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
5:1-Derbysieg: Favorit PSV dreht nach der Pause auf

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gewinnen die Ribnitz-Damgartener gegen den TSV Wustrow am Ende noch deutlich