Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Boie will Tankstelle in Dummerstorf bauen

DUMMERSTORF Boie will Tankstelle in Dummerstorf bauen

Die in Lübeck angesiedelte Firma Boie wird in der Gemeinde Dummerstorf eine Tankstelle bauen.

Voriger Artikel
Mehr als jeder zweite Rostocker geht krank zur Arbeit
Nächster Artikel
Explosion in Kleingartenanlage

Der Bau einer Tankstelle ist bei uns überfällig.“ Axel Wiechmann (CDU), Bürgermeister

Dummerstorf. Die in Lübeck angesiedelte Firma Boie wird in der Gemeinde Dummerstorf eine Tankstelle bauen. „Wir sehen eine gute Entwicklung in der Gemeinde“, sagte gestern Matthias Lebenhagen, Bezirksleiter bei Boie. Deswegen habe man sich für die Investition entschieden. „Wir wollen auf der einen Seite ein Angebot für die Bürger der Gemeinde machen, andererseits sehen wir auch die Entwicklung des neues Logistikzentrums Ostsee“, so Lebenhagen weiter. Boie betreibe jetzt bereits eine Tankstelle für Lkw im Bereich Kavelstorf. Das Unternehmen hatte sich an Bürgermeister Axel Wiechmann (CDU) gewandt und ihm den Wunsch nach einem Grundstück unterbreitet. Die Tankstelle werde Mineralöle der Marke Avia verkaufen, fügte Lebenhagen hinzu.

Der Bürgermeister hatte den Wunsch des Unternehmens begrüßt. „Eine Tankstelle ist schon wichtig für uns“, sagte Wiechmann. So denke nicht nur er, sondern fast alle Bürger in der Gemeinde. „Am besten soll die Tankstelle kurz- bis mittelfristig entstehen.“

Bislang müssen die Dummerstorfer nach Sanitz, Tessin oder Rostock fahren, um Benzin tanken zu können. „Das ist ein echtes Problem bei uns“, sagte Wiechmann. Über den genauen Standort konnte er noch nichts sagen, wohl aber hat der Gemeinde-Chef seine Vorstellungen, wie die neue Tankstelle aussehen soll, „mit Shop, kleiner Werkstatt und Waschanlage“. „Das ist bei uns überfällig“, sagte Axel Wiechmann. Er wies auch darauf hin, dass es bereits Überlegungen gegeben habe im Bereich Kavelstorf- West einen Autohof zu bauen. „Das Projekt hat sich dann aber wieder zerschlagen“, bedauerte der Bürgermeister. Die Gemeinde Dummerstorf ist gerade dabei, an der Autobahnabfahrt ein neues Gewerbegebiet aufzubauen, in dem sich Logistiker niederlassen werden. Diese Fläche könnte ein Standort für eine Tankstelle sein. In früheren Überlegungen war auch die Fläche des ehemaligen Trockenwerkes in Erwägung gezogen worden. Die Fläche hat die Gemeinde gekauft und das ruinöse Gebäude abreißen lassen.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Christdemokraten nur bei Direktmandaten stark

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Verkehrschaos erreicht Häschendorf

Weil die B 105 gesperrt ist, weichen massenweise Autos auf das Dorf aus – dabei ist das verboten