Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Bootsschuppen am Mühlendamm brennt ab

Altstadt Bootsschuppen am Mühlendamm brennt ab

Riesige Rauchwolke lockte viele Schaulustige an

Altstadt. Großbrand löst Großeinsatz aus: Ein alter Bootsschuppen ist gestern am Rostocker Mühlendamm abgebrannt. Laut Polizei ging der hölzerne Unterstand am Sonntagabend gegen 18 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in Flammen auf. Er soll seit mehreren Jahren nur noch als Müllplatz gedient haben. Eine große Rauchsäule stand über der Innenstadt und zog viele Schaulustige an.

Berufs- und Freiwillige Feuerwehr rückten mit einem Großaufgebot zur Brandbekämpfung aus dem gesamten Stadtgebiet an. Schwierigkeiten bereitete den Kameraden, dass der in Flammen stehende Bootsschuppen schlecht zu erreichen war. So musste die Feuerwehr den Brand auch aus einer Löschkanone bekämpfen.

Der Mühlendamm wurde für den Fahrzeugverkehr bis in die späten Abendstunden vollständig gesperrt. Die Kriminalpolizei wird den Tatort erst nach dem vollständigen Abkühlen, voraussichtlich am heutigen Montag, betreten können. Erst dann können auch die Ermittlungen zur Brandursache beginnen.

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Analyse

Heimat - damit plagen sich die Deutschen schon seit mehr als 200 Jahren. Warum wird das ausgerechnet jetzt wieder wichtig? Und können die etablierten Parteien das Thema aus der „rechten Ecke“ holen?

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback