Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Brandschutz beginnt mit guter Technik

Tessin Brandschutz beginnt mit guter Technik

Technik-Firma aus Tessin feiert zum 25-jährigen Jubiläum mit Feuerwehren aus dem Landkreis

Voriger Artikel
Ein großes Zoofest für die ganze Familie
Nächster Artikel
B 105: Die Ruhe vor dem Stau

Manuel Gahlen von der schwedischen Firma Coldcut Cobra demonstriert die neue Hochdrucklöschmethode. Fotos (2): Jürgen Falkenberg

Tessin. Zum 25. Jubiläum der Firma Brandschutztechnik Nord hat es am Sonnabend eine Messe für alle Bereiche der Feuerwehr gegeben. Was vor 25 Jahren in der Garage seiner Eltern in der Sülzer Straße in Tessin als Handfeuerlöschgerätetechnik Nord begann, ist jetzt eine Firma mit sechs Mitarbeitern.

OZ-Bild

Technik-Firma aus Tessin feiert zum 25-jährigen Jubiläum mit Feuerwehren aus dem Landkreis

Zur Bildergalerie

„Wir feiern erst jetzt nach dem im November erfolgten Umzug in die Halle am Tannenkoppunser“, sagt der Chef des ältesten Brandschutzunternehmens in MV. Der Umzug war erforderlich, denn die Breite des Handelsangebotes für alle Aufgaben der Wehren vom Brand-, Arbeits-, Umwelt- und Katastropheneinsatz wurde ständig größer. So wurde schon 2013 mit Unterstützung der Stadt Tessin geplant und 2015 gebaut.

Die sechs hoch qualifizierten engagierten Mitarbeiter der BTN hatten 15 Premiumlieferanten eingeladen, die Neuheiten vorführten und die die angereisten Feuerwehrleute berieten. „Wir haben alle Feuerwehren aus MV und Schleswig-Holstein, unserem Versorgungsgebiet, eingeladen“, sagt Jens Kerschke. Der Zuspruch war am Sonnabend groß.

Für alle Einsatzfälle der Wehren gab es Angebote: Vom Notfallkoffer und dem Helm bis zum Feuerwehrfahrzeug, von der Schnittschutzgamasche neuester Ausführung über Spreizer bis zum Schneidlöschgerät coldcut cobra, das der schwedische Hersteller vorführte. Dabei werden mit einem Wasserstrahldruck von 300 bar Trennwände jeder Art gelöchert und der dahinter liegende brennende Raum gelöscht.

„Unsere Messe stärkte die gute Zusammenarbeit mit den Wehren und den Kommunen, die für die Wehren verantwortlich sind“, sagt Jens Kerschke.

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach den Landtagswahlen: Linkspartei hat bei der Wahl drei Sitze verloren

Mit weniger Mandaten geht die Linksfraktion in die nächste Landtagsrunde. Nicht mehr dabei ist etwa das Urgestein André Brie.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bagger frisst sich durch Stahlbeton

Brücke bei Bad Doberan wird abgerissen und neu gebaut / Bahnstrecke voll gesperrt