Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Brückenpfeiler sind fit für die Zukunft

GRAAL-MÜRITZ Brückenpfeiler sind fit für die Zukunft

Für rund 160000 Euro sind die Stützpfeiler der Seebrücke in Graal-Müritz saniert worden.

Graal-Müritz. Für rund 160000 Euro sind die Stützpfeiler der Seebrücke in Graal-Müritz saniert worden. „Damit sind wir unseres Wissens die ersten im Land Mecklenburg-Vorpommern“, sagte gestern Bürgermeister Frank Giese. „Auf die anderen kommen diese Kosten erst noch zu.“ Die Seebrücke im Ostseeheilbad war im Jahre 1993 gebaut worden, nun waren die Pfähle angegriffen.

„Diese 48 Pfähle haben wir in drei Bauabschnitten saniert“, erläuterte der Bürgermeister, dabei habe man einmal 24 Stück und zwei mal zwölf der Pfosten mit neuer Rostschutzfarbe streichen lassen.

Während der unterschiedlichen Arbeitsphasen habe die Verwaltung darauf achten müssen, dass der Besucherverkehr auf der Seebrücke nicht beeinträchtigt wurde. „Damit hatten wir dann jedoch weniger Probleme als zunächst vermutet“, sagte Giese. Die Brücke sei für die Handwerker eingerüstet worden, „die Probleme fingen dann bei den Stürmen an, als die Rüstung sich in alle Richtungen bewegte“.

Dann habe man doch zeitweilig die Seebrücke sperren müssen. „Nun hoffen wir aber, dass der Schutz für einige Jahre anhält“, so Giese. Die Schäden an der Seebrücke – sie ist 350 Meter lang – waren bei einer Überprüfung im Jahr 2012 aufgefallen. Die Sanierung begann dann im Jahr 2015, gearbeitet wurde immer nur außerhalb der Saison. msc

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtagsmitglied Mignon Schwenke (Linke)

Breitbandausbau, Tourismusförderung, Zusammenarbeit mit Polen und Stettin, künftige Verwaltungsstrukturen: Die Industrie- und Handelskammer sowie Unternehmer der Region fragen Kandidaten aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bagger frisst sich durch Stahlbeton

Brücke bei Bad Doberan wird abgerissen und neu gebaut / Bahnstrecke voll gesperrt