Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bürgertreff soll in drei Wochen fertig sein

GRAAL–MÜRITZ Bürgertreff soll in drei Wochen fertig sein

Arbeiter-Samariter-Bund stellt Leiterin vor / Neues Raumkonzept für Vereine und Gruppe / Erste ehrenamtliche Helfer melden sich

Voriger Artikel
Mode-Droge „Spice“: Razzia bei „Hell’s Angels“-Größe
Nächster Artikel
Neue Tram-Tankstelle und Millionen vom Minister

Maurer Tomy Worms schneidet Steine zu, die für den Innenausbau gebraucht werden.

Graal-Müritz. Noch stapeln sich die Packen mit Isoliermaterial im großen Veranstaltungraum. Hinter dem Haus arbeitet ein Bagger an der Stelle, an der der alte Anbau abgerissen worden ist, und die Elektriker haben ihr Werkzeug auch noch an vielen Stellen im neuen Bürgertreff der Gemeinde Graal-Müritz stehen. Der neue Bürgertreff ist der alte Seniorentreff, aber gleichviel wie er sich nennt, Fridtjof Behrens, Pressesprecher des Arbeiter- Samariter-Bundes (ASB) Warnow-Trebeltal ist sicher: „Am 4. September wird der Bürgertreff Wahllokal sein.“ Das klingt ehrgeizig, aber die Leute vom Bau meinen, dass sie diesen Termin auf jeden Fall halten können.

OZ-Bild

Arbeiter-Samariter-Bund stellt Leiterin vor / Neues Raumkonzept für Vereine und Gruppe / Erste ehrenamtliche Helfer melden sich

Zur Bildergalerie

Bevor alles fertig ist, lädt der Arbeiter-Samariter-Bund, der die Trägerschaft für den Bürgertreff in Graal-Müritz übernommen hat, zu einer Baustellenfete ein.

„Das hat seinen Grund“, sagt Fridtjof Behrens. „Wir wollen den Bürgern und den Senioren, für die vor allem das Gebäude ein Anlaufpunkt sein soll, zeigen, was sich alles hinter den alten Wänden verborgen hat. Und wir wollen sie alle kennenlernen. Die Graal-Müritzer sollen dann selbst über die Details und über die Feinheiten der Ausstattung entscheiden.“ Das gelte auch für den Garten im hinteren Bereich des Grundstückes.

Bereits jetzt kann Fridtjof Behrens auf eine gute Resonanz unter den Graal-Müritzern verweisen. „Wir haben Interessenten im Bereich der Kreativangebote von Sport bis hin zu Kochkursen, aber wer noch weitere Kurse machen will, ist bei uns jederzeit willkommen. Wir unterstützen das, so gut wir können“, sagt der Pressesprecher des ASB. Man müsse auch nicht unbedingt Senior sein, so Behrens weiter.

„Ein Musikkurs freut Menschen mit fünf Jahren ebenso wie mit 95 Jahren“.

Mittlerweile hat der Arbeiter-Samariter- Bund auch schon eine Leiterin für den Bürgertreff gefunden. Kerstin Mohr wird diese Funktion übernehmen. Ihre Aufgabe wird es dann sein, „ein möglichst breites Angebot zu schaffen“, so Fridtjof Behrens. Er betont aber auch, dass es „schon unglaublich viele Ideen gibt“. Behrens selbst kann sich im neuen Bürgertreff unter anderem Quizveranstaltungen vorstellen, um so Jung und Alt zusammenzubringen. „Da könnten verschiedene Handwerkerteams oder Hobbygruppen miteinander in den Wettstreit treten.“ So könne man ganz Graal-Müritz miteinander ins Gespräch bringen.

Im Januar hatte der ASB den alten Seniorentreff in der Straße zur Seebrücke übernommen, um sein neues Konzept umzusetzen. Seinerzeit hatte die Gemeinde noch geplant, die Sanierung des Gebäudes schrittweise umzusetzen. Zunächst waren die Fassade saniert und der Sanitärtrakt erneuert worden.

Nachdem die Graal-Müritzer Seniorengruppe während dieser Arbeiten in anderen Räumen untergebracht worden war, nutzten Gemeinde und Arbeiter-Samariter-Bund die Gelegenheit zu einem Umbau und zur grundhaften Sanierung. „Das läuft fabelhaft“, sagt Behrens, „und vor allem in einer Rekordzeit“.

Ausgestattet wird der Bürgertreff mit einem großen und einem kleinen Veranstaltungsraum, es gibt eine Küche und eine Spülküche. Die Leiterin der Einrichtung wird ein eigenes Büro haben, und die Vereine bekommen ihr Vereinszimmer.

Bausstellenfest

Einen Blick auf die Baustelle des Bürgertreffs – dort werden insgesamt etwa 160000 Euro verbaut – können die Graal-Müritzer heute werfen. Der Arbeiter-Samariter-Bund lädt zu einer Baustellenfete ein, die um 17 Uhr beginnen wird. Die Gäste können sich dann ansehen, wie weit die Arbeiten bereits vorangeschritten sind. Der Arbeiter-Samariter-Bund will außerdem die neue Leiterin vorstellen und auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Bürgertreffs präsentieren. Gleichzeitig dient das Fest dazu, neue Idee und Anregungen der Graal-Müritzer zu bekommen. Die Versorgung ist „baustellentypisch“ , es gibt Suppe und andere Kleinigkeiten.

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet