Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bund zahlt für schnelles Internet

Güstrow/Bad Doberan Bund zahlt für schnelles Internet

Weitere 650000 Euro aus Berlin für den Netzausbau

Güstrow/Bad Doberan. Damit auch auf den Dörfern bald schnelles Internet verfügbar ist, erhält der Landkreis Rostock erneut Geld vom Bund. Das teilte der CDU-Bundestagsabgeordnete und Chef-Haushälter Eckhardt Rehberg mit. Die Region zwischen Krakow am See und Rerik erhält demnach weitere 650000 Euro für Beratungsleistungen. „Mit dem Geld kann die Kreisverwaltung nun Ausbauprojekte für schnelles Internet planen und Antrags-Unterlagen für eine Bundesförderung dieser Projekte erstellen“, so Rehberg.

Der Landkreis konnte bereits mit über 114 Million Euro von der Bundesförderung profitieren. Insgesamt nimmt die Bundesregierung 2,7 Milliarden Euro an Fördergeldern in die Hand, um ganz Deutschland mit schnellem Internet zu versorgen. Mit dem Bundesförderprogramm sollen unterversorgte Gebiete einen Netzzugang von mindestens 50 M/Bit pro Sekunde erhalten. Zu den noch nicht geförderten Gebieten gehören die Städte Rerik, Neubukow, Kühlungsborn, Bad Doberan, Bützow und Güstrow sowie acht weitere Gemeinden.

Internet: Die Anträge können online eingereicht werden unter www.breitbandausschreibungen.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen“

Großeinsatz in Kühlungsborn: Jugendliche liegt nach Schwäche- anfall bewusstlos im Stadtwald. GPS-Signal sendet Aufenthaltsort.