Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Bunte Reiter in Born zur Fastnacht

Born Bunte Reiter in Born zur Fastnacht

Ein großer Winterspaß ist das Fastnachtstonnenabschlagen in Born, das seit 1997 zur kalten Jahreszeit ausgerichtet wird.

Born. Ein großer Winterspaß ist das Fastnachtstonnenabschlagen in Born, das seit 1997 zur kalten Jahreszeit ausgerichtet wird. Ein bunter Zug kostümierter und maskierter Reiter aus der gesamten Region zieht am 18. Februar ab 11.30 Uhr auf fantasievollen Gefährten durch das geschmückte Dorf zum Festplatz. Während des Umzuges servieren Borner an mehreren Stationen den Frierenden heiße Getränke oder einen kleinen Imbiss. Übrigens führt der Umzug auch am Borner Maskenhaus vorbei. Durch die Gucklöcher in den Fensterscheiben kann man die Kostüme der vergangenen Borner Maskenbälle bewundern. Die Ausstellung wird ständig neu gestaltet. Also immer mal wieder vorbeischauen – am Maskenhaus an der Chausseestraße.

 

OZ-Bild

Ein verkleideter Reiter beim Tonnenabschlagen

Quelle: Foto: Maugrafik

Auf dem Festplatz findet das Tonnenabschlagen ab 14 Uhr statt, wie man es aus dem Sommer kennt. Auch Kinder können beim Fastnachtstonnenabschlagen dabei sein und mitmachen. Nach der Prämierung der Kostüme findet abends ab 17 Uhr der Fastnachtstonnenball statt, der bis in die frühen Morgenstunden dauern kann. Tanz und Musik gibt es in jedem Fall bis 1.30 Uhr.

Das Tonnenabschlagen blickt auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Über die genauen Ursprünge ist jedoch nichts bekannt. Eine der Erklärungen ist, dass es während der Besetzung Mecklenburg-Vorpommerns durch die Schweden (1648–1815) eingeführt wurde.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Nachdem die Zöllner zwei Personen ohne Papiere aufgegriffen haben, halten sie sie im Einsatzfahrzeug fest, um sie danach zur Bundespolizei nach Stralsund zu fahren.

Zöllner suchen im Raum Greifswald nach illegal Beschäftigten – und werden sofort fündig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Dank Schlussspurt: Seawolves holen sechsten Saisonerfolg

Die Rostock Seawolves haben am Freitagabend gegen die Itzehoer Eagles mit 88:68 gewonnen.