Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Bus-Haltestellen erhalten automatische Anzeigetafeln

GÜSTROW Bus-Haltestellen erhalten automatische Anzeigetafeln

In größeren Städten gehören sie zum Stadtbild – die Anzeigetafeln mit den aktuellen Fahrgastinformationen. Nun hält die moderne Technik auch Einzug im Landkreis Rostock.

Güstrow. In größeren Städten gehören sie zum Stadtbild – die Anzeigetafeln mit den aktuellen Fahrgastinformationen. Nun hält die moderne Technik auch Einzug im Landkreis Rostock. Der Landesinfrastrukturminister Christian Pegel (SPD) übergab gestern in Güstrow an die Rebus Regionalbus Rostock GmbH einen Förderbescheid für die Aufrüstung von wichtigen ÖPNV-Verknüpfungspunkten im Landkreis mit dem neuen Infosystem.

„Die Dynamische Fahrgast Information (DFI) ermöglicht einen erstklassigen Service“, so Pegel. „Die Fahrgäste werden in Echtzeit über die Fahrtzeiten, eventuelle Störungen und mögliche Anschlüsse auf dem Laufenden gehalten. Das macht den Öffentlichen Personennahverkehr attraktiver und wesentlich zuverlässiger.“ Das Land fördert die Einführung des Fahrgastinformationssystems mit rund 110000 Euro. Die Gesamtkosten betragen 160000 Euro.

„In einem ersten Schritt werden wir bis zum Jahresende zwölf Tafeln an regional bedeutsamen Verknüpfungspunkten und Haltepunkten mit hohem Fahrgastaufkommen installieren“, kündigte Jörg Heger an, Rebus-Leiter Betrieb und Verkehr. Das umfasst die Standorte Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) Güstrow, Bahnhof Güstrow im Rebus-Kundencenter, Markt Güstrow, Bahnhof Bad Doberan, ZOB Bad Doberan, Bahnhof Schwaan, Bahnhof Ost Kühlungsborn, beidseitig die B105 in Sievershagen, Ostseepark Sievershagen Eingang Real-Einkaufsmarkt und in Bargeshagen Schmiede ebenfalls beidseitig und somit die Hauptlinie Linie 121 (Rostock-Bad Doberan-Kühlungsborn-Rerik) und die Linie 291 Güstrow-Schwaan sowie den Stadtverkehr in Güstrow.

„Die Anzeigetafeln haben sich bereits an einigen Standorten in der Hansestadt Rostock bewährt“, so Jörg Heger weiter. Am Verkehrsknotenpunkt „Markt Reutershagen“ erhalten die Fahrgäste zum Beispiel neben den RSAG-Linien auch die Fahrplaninformationen der Rebus-Linie angezeigt. „Das ist ein großer Vorteil des Systems, da nicht nur unternehmenseigene Fahrplandaten, sondern auch relevante Informationen anderer Verkehrsträger zur Anschlusssicherung angezeigt werden können.“

Die Darstellung erfolgt vierzeilig unter der Anzeige der Liniennummer, dem Ziel, der Abfahrtzeit und gegebenenfalls der Nummer des Bussteigs. Perspektivisch sollen weitere Haltestellen im Landkreis das Infosystem erhalten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail