Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
CDU: Vorgänge in Moschee genau analysieren

Stadtmitte CDU: Vorgänge in Moschee genau analysieren

Besorgt hat sich der Kreisvorsitzende der CDU in der Hansestadt Rostock, Daniel Peters, zu den erneuten Vorfällen in der Rostocker Moschee geäußert.

Stadtmitte. Besorgt hat sich der Kreisvorsitzende der CDU in der Hansestadt Rostock, Daniel Peters, zu den erneuten Vorfällen in der Rostocker Moschee geäußert.

„Offenkundig versuchen dort radikale Kräfte die Oberhand in der Rostocker Moschee zu gewinnen“, so Peters. Die Ordnungs- und Sicherheitsbehörden müssten mit größter Aufmerksamkeit die Vorgänge analysieren und geeignete Maßnahmen treffen. Sollten Teile dieser radikalen Gruppe auch zu denjenigen gehören, die in der Kröpeliner Straße den Koran verteilen und sich zu den Salafisten zählten, müsse die Stadt in Zusammenarbeit mit Polizei und Verfassungsschutz noch einmal prüfen, ob eine Standgenehmigung über fast ein halbes Jahr zulässig sei, so Peters. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen sei auch zu fragen, ob der angedachte Moscheeneubau eine Unterstützung erfahren könne. Die CDU werde keinen Moscheeneubau unterstützen, bis sichergestellt sei, dass Radikale und Extremisten auch seitens der islamischen Gemeinde wirksam daran gehindert werden, „ihre Botschaft des Hasses“ zu verbreiten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Gebet im Freien: Der Platz in der Moschee in der Südstadt reicht für die wachsende Gemeinde nicht mehr aus.

Rostocker Migrantenrat spricht von „Gewalt gegenüber Andersdenkenden“ und „Extremismus“ im Gotteshaus: Eine radikale Minderheit versucht, eigenen Vorstand zu etablieren - auch mit Gewalt. Das LKA weitet seine Ermittlungen aus.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse