Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Gewitter

Navigation:
City wird immer mehr zur Burger-Meile

Rostock City wird immer mehr zur Burger-Meile

Zwei neue Restaurants sollen in Rostock entstehen: Peter Pane bietet Hamburger, Portola alles, was zu belgischen Pommes passt.

Voriger Artikel
Unfall mit sieben Autos am Warnowufer
Nächster Artikel
Straßensport Rostock: Fitness an der frischen Luft

Burger sind derzeit voll im Trend - auch in Rostock.

Quelle: fotolia

Rostock. Mit einer Filiale der Kette Peter Pane und einer Ausgründung des Bistros Portola entstehen in der Rostocker Stadtmitte gleich zwei neue Restaurants, die auf Burger setzen. Den Anfang macht im September Portola. Dort sollen belgische Pommes frites im Mittelpunkt stehen und alles was dazu passt - darunter auch Hamburger. Anfang nächsten Jahres will dann Peter Pane in der ehemaligen Pizza-Hut-Filiale in der Kröpeliner Straße 25 eröffnen. Die Kette, die sich auf Burger und Cocktails im schicken Ambiente spezialisiert hat, betreibt bislang 15 Standorte in Norddeutschland.

Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Karlsruhe

Schiefe Schubladen und Probleme beim Öffnen der Spülmaschine - für mehr als 80 000 Euro kann man mehr von einer Küche erwarten. Doch der Kunde scheitert mit seinen Beschwerden - wegen angeblich versäumter Fristen. So nicht, entschied der BGH in Karlsruhe.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
„Elfriede“ ist zurück im Heimathafen

Im Dezember 2016 war der beliebte Ribnitzer Fischkutter abgebrannt.