Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
DDR-Kultband auf Jubiläumstour

Kröpeliner-Tor-Vorstadt DDR-Kultband auf Jubiläumstour

Mehr als 350 Besucher sahen die Gruppe Renft gestern im Volkstheater

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. 50 Jahre nach der Gründung der Klaus-Renft-Combo in Leipzig ist die Gruppe auf Jubiläumstournee. Kultstatus hatte sie in der DDR spätestens nach ihrem Verbot erhalten, das die Band nach nur zwei veröffentlichten Alben 1975 ereilte.

„Das waren die ersten Platten, die ich mir damals gekauft habe“, erinnert sich Rainer Voß (57) aus Toitenwinkel. „Die Texte waren bei Renft immer hochinteressant“, sagt er und hält die Band auch heute noch musikalisch für etwas ganz Besonderes. „Das ist deutsche Musik, die nicht so albern und banal ist, wie es heute oft der Fall ist.“

Fünf frühere Bandmitglieder sind bereits tot, darunter auch Namensgeber Klaus Renft, zwei weitere können aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr auftreten. Sänger Thomas „Monster“ Schoppe ist das letzte Urgestein von Renft, hat aber mit Delle Kriese (Schlagzeug), Marcus „Basskran“ Schloussen (Bass) und Gisbert „Pitti“ Piatkowski hochkarätige Musiker aus der DDR-Rock-Szene um sich versammelt.

Renft eröffnet mit „Zwischen Liebe und Zorn“ und lässt im Laufe des Abends Hits, wie „Apfeltraum“, „Gänselieschen“ oder „Als ich wie ein Vogel war“ erklingen.

ove

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hintergrund
Eine Anhängerin des „Ja“-Lagers in Ankara.

Eine knappe Mehrheit der Türken hat in dem Referendum am Sonntag für die Einführung eines Präsidialsystems gestimmt. Kritiker warnen vor allem vor der Gefahr einer Ein-Mann-Herrschaft.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback