Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Das harte Warten

GUTEN TAG LIEBE LESER Das harte Warten

Geduld ist bekanntlich eine Tugend. Doch nicht immer ist es einfach und sinnvoll, geduldig zu sein.

Geduld ist bekanntlich eine Tugend. Doch nicht immer ist es einfach und sinnvoll, geduldig zu sein. Wenn man an der Ampel steht und es partout nicht Grün werden will, ist es natürlich angebracht zu warten und ein gutes Vorbild für eventuelle kleine Beobachter zu sein. Auch wenn die Ampelschaltung an der Ecke Richard-Wager-Straße / Ernst-Barlach-Straße die Nerven wieder auf eine harte Probe stellt – sowohl für Fußgänger als auch für Autofahrer. Doch die Mittagspause kann ungeduldigen Menschen ebenso leicht auf den Magen schlagen. Wer nicht selbst sein Essen mitbringt, nimmt in der Woche gern mal Mittagsangebote in Anspruch. Abwechslung muss schließlich mal sein. Dabei werben einige Restaurants damit, lecker und vor allem schnell, ihr Essen zu servieren. Dass das jedoch nicht immer der Fall ist, liegt scheinbar auf der Hand. Wenn dann der Hunger wächst und der Arbeitsnachmittag drohend näher rückt, kann so ein Essen schnell zur Zerreißprobe werden. Immer häufiger wandert der Blick auf die Uhr, immer panischer wird das Handy überprüft. Wie gut, dass Geduld in den meisten Fällen jedoch belohnt wird. Manchmal auch mit dem lang ersehnten leckeren Essen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen“

Großeinsatz in Kühlungsborn: Jugendliche liegt nach Schwäche- anfall bewusstlos im Stadtwald. GPS-Signal sendet Aufenthaltsort.