Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
De Nœt un de Backs

De Nœt un de Backs

De Harfst mit siene bunten un ruuchen Dåch is gaut för een Gang dörch de Natur, œwer ok för een Tausåmmensitten. Ik wier een grot Stück mit mienen Fründ Hannes in de Rostocker Heid ünnerwegens.

De Harfst mit siene bunten un ruuchen Dåch is gaut för een Gang dörch de Natur, œwer ok för een Tausåmmensitten.

Jürgen

Falkenberg

vertellt up Platt

Ik wier een grot Stück mit mienen Fründ Hannes in de Rostocker Heid ünnerwegens. De Haselnœt wiern rip un us Taschen haren wi gaut füllt. Up denn’ Abend heff ik us een stiewen Grog bruucht, üm denn’

Dåch utklingen tau laten.

„Ik möt di een Geschicht ut olle Tieden, de ok mit Nœt tau daun hett, vertellen“, secht Hannes un präuwt mien Grog. „Dat dau“, meen ik. Un Hannes vertellt: Du weitst, dat ik an denn’ Rand von Rostock upwussen bün. Dor, wo de lütten Hüser stahn, de vör denn’ Krieg buugt worn sünd. Achter jedet Hus een Goorden. In unsen geef dat ok Haselstrück. Dat wier ümmer wat fienet to Wihnachten, denn nah denn’ Krieg geef dat sowat nich in’n Laden tau köpen.

Wi Gören, un dorvon geef dat in us Straat väl, towten taumehrst buten rümme. In’t Hus bröcht Muddern us, ok mal mit denn’ Kockläpel, to Raison. Vaddern höll nix von’t taulangen.

Een Dach in Harfst, wi wieren wedder mal dull in de Gang, stünn us dee Sinn nah Nœt. Ik sprüng œwer denn’ Goordentun, ran an den Haselstruk, de halfriepen Nœt afruppt un af. Wiet keem ik nich. Ik rammte an wat Weiket – un dat wier Vadders Buk. Hei har allet sein. Ik künn mi gor nich so fix verseihn, dunn har ik een bannigen Backs wech. Un Vaddern har ’ne mächtig Hand. Wat ik denn noch tau hüren bekåm: Tau Wihnachten krichst keen een Nœt.

„Het he dat inhollen?“, fröch ik Hannes. „Dat hett Vaddern“, secht Hannes. „Wat œwer väl mier wirkt hett, dat wier de Muulbacks.An denn’ ward ik ok hüt noch erinnert, wenn Wihnachten kümmt un de Nœt up denn’ bunten Töller liggen.“

„Dat nenn ik nåhollig“, meen ik un mak dat Water heit för een tweiten Grog.

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Kritzmow bei Rostock: Gudrun Greipel hat nie ihren Lebensmut verloren.

Die Mutter des Rennrad-Profis Andre Greipel aus Rostock-Kritzmow ist an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS gestorben. In einem Gespräch mit der OZ hat sie von ihrem schweren Kampf berichtet.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
5:1-Derbysieg: Favorit PSV dreht nach der Pause auf

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gewinnen die Ribnitz-Damgartener gegen den TSV Wustrow am Ende noch deutlich