Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
De lütten Plattsnacker

De lütten Plattsnacker

Dat lüd’t as narsch an mien Dör. „Ik kåm gråd von een lütt Jubiläum“, föllt Fründ Hannes mi in’t Hus. „Wo büst west?“, will ik weiten. Ik mak us een Koffe un Fründ Hannes vertellt.

Voriger Artikel
„Natürlich ist Diabetes heilbar – aber nicht bei jedem“
Nächster Artikel
Neuer Anlauf fürs Wohnen am Rosengarten

Dat lüd’t as narsch an mien Dör. „Ik kåm gråd von een lütt Jubiläum“, föllt Fründ Hannes mi in’t Hus. „Wo büst west?“, will ik weiten. Ik mak us een Koffe un Fründ Hannes vertellt.

UP-PLATT

Jürgen Falkenberg

vertellt up Platt über ein Schülerjubiläum

in Lichtenhagen-Dorf.

Dat de Gören in väle Schaulen un Kinnergorden Plattdütsch lihrn un dat sei dat to meist von ihrenamtliche Senioren hüren weitst du jå. So sünd dat von denn Verein „Klönsnack-Rostocker7“ vier Maaten, de in 14 Inrichtungen mit de Kinner plattdütsch snacken. „Ik œwer heff ’ne Inladung bekåmen nå Lichtenhagen Dörp“, secht Hannes. Dor gifft dat de plattdütsche Arbeitsgemeinschaft an de Schaul nu all teihn Johr. Dor kåmen de Kinner Chjara (7), Jusuf (9), Malte (7) un noch mihr mit ehr Öllern. Dorbi ok ehr Plattdütsch-Lihrers Heidi Rackow un Holger Ahrens. De drütt, Heidi Höfs, wier leider krank worn.

Dieter Brüning, de Chef von de „Elmenhorster Landlüüd“, denn dortau gehüren de Plattdütschlihrers, hett trüch keken. Heidi Rackow, Wolfgang Jürres un Jürgen Spanke hemm vör tein Johren denn Vörschlach makt. Bi de Lihrers un ehr Leiterin Ute Adam geef dat gaude Ünnerstützung. Von de Begrünner is noch Heidi Rackow to gäng. De beiden Mannslüd hett uns Herrgott al afberopen.

„Kånnen de Kinner denn dat, wat sei lihrt hemm, ok vörwiesen?“, wull ik von Hannes weiten. Hannes secht „Jå“ un tellt up: „Programme gifft taun Dag von de åpen Dör, ok tau de Wiehnachtsfiern. Wenn de Schäuler nah de vierte Klass fierlich verafschied warden, gifft dat ok up Plattdütsch wat up denn Wech“. Uptritte gifft dat œwer ok wo anners, taun Bispill in’n Fierabendheim. „Dat is gaud to hüren“, meen ik. Willn hoffen, dat de Ollen dat noch ne Tied måken können, denn bet jungsche Lihrers ranwussen sünd kann dat duern. Dat Plattdütsche möt wiederläben. Dor up hemm wi denn ok een lütten Roden nahmen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Telefon-Forum
Viele Leserfragen gab es beim gestrigen OZ-Telefon-Forum zum Thema „Allergien – was tun?“

Fast jedes vierte Schulkind in MV ist Allergiker. Zum Thema gab es am Mittwoch OZ-Telefon-Forum viele Leserfragen.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Dank Schlussspurt: Seawolves holen sechsten Saisonerfolg

Die Rostock Seawolves haben am Freitagabend gegen die Itzehoer Eagles mit 88:68 gewonnen.