Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Delikatessen, Feuer und Gottes Segen

Schmarl Delikatessen, Feuer und Gottes Segen

Das war Ostern: Street Food Festival, wärmende Osterfeuer, Gottesdienst im Autoscooter

Voriger Artikel
Starkregen: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A 20
Nächster Artikel
Rostocker erinnern an Krawalle von Lichtenhagen

Ulrike Claas aus Rostock lässt sich eine Burgerspezialität schmecken. Das Team vom „Daily Deli“ aus Wien ist mit seinem Oldtimer-Truck das erste Mal beim Street Food Festival in Rostock. FOTOS (4): FRANK SÖLLNER, (1) DORIS KESSELRING

Schmarl. Petrus hat zu Ostern typisches Aprilwetter verordnet und so manches Osterfeuer in Rostock und Umgebung kurzerhand abgeblasen. Doch kurze Regen- und sogar Hagelschauer konnten die Laune nicht trüben. Unter Regenschirmen und in dicke Jacken gehüllt wurden an den Feiertagen zum Beispiel im Zoo fleißig Ostereier gesucht und im Iga-Park direkt am Wasser Delikatessen aus aller Welt verspeist.

OZ-Bild

Das war Ostern: Street Food Festival, wärmende Osterfeuer, Gottesdienst im Autoscooter

Zur Bildergalerie

Auf die Hand und in den Mund: Beim Street Food Festival im Iga-Park wurden von Samstag bis gestern an etwa 60 Ständen unter dem Motto „Einmal um die Welt“Tapas, Burger, Waffeln, Knödel, Hot Dogs, Bier und ausgefallene Weine angeboten. Ulrike Claas aus Rostock (27) lässt sich einen Hellmans Taste, eine Burger-Spezialität, schmecken. „Lecker“, urteilt die Büroangestellte nach dem ersten Biss.

Das freut Rüya Cansiz und Albi Xhemajli, die mit ihrem Burger-Oldtimer-Truck „Daily Deli“ aus Wien angereist sind. Im XXL-Smoker von Patrix-Barbecue brutzeln indes in drei Garkammern Schweinenacken.

„Die garen hier 16 Stunden bei 93 Grad“, erläutert Inhaber Patrick Bruns aus Goslar, der mit seinem Team daraus saftige Pulled Pork Burger (gezupftes Schweinefleisch) zaubert. „Wir sind das erste Mal in Rostock“, sagt Bruns, dem die Atmosphäre an der Warnow super gefällt.

Eine Tunnbrödsrulle (Dünnbrotrolle) bietet Thomas Poppe aus Berlin den Leckermäulern an. „Ein typischer, schwedischer Hotdog Wrap mit Kartoffelpürree, Wurst, Salat, Gurke und Röstzwiebeln“, erläutert Poppe, der selbst über 20 Jahre in Schweden gelebt hat. „Das essen wir, wenn wir in Stockholm aus der Kneipe fallen.“ Den Rostockern schmeckt es auch vor dem großen Durst, obgleich Bier und Wein beim Food Festival reichlich fließen. Jan Pfeifer aus Hannover lockt mit einem rostigen Nissan Avara (Fledderer Facebook) und ausgefallenen Beerenweinen in Totenkopfflaschen an den Stand. „Die exotischen Weine, wie Hexengalle, ein Kiwi-Kaktusfeigen-Wein, kommen aus dem Mittelalterbereich. Wir haben es mit Streetfood ausprobiert, und das kommt hier sehr gut an“, sagt Pfeifer zufrieden. Nach dem Osterfest in Rostock reisen viele Anbieter mit ihren mobilen Garküchen weiter. Am nächsten Wochenende wollen sie in Greifswald Kulinarisches aus aller Welt auftischen.

Der Sturm am Samstagabend beunruhigt die Kameraden der freiwilligen Feuerwehren in und um Rostock. Am Strand von Warnemünde wird das traditionelle Osterfeuer abgesagt. Anderenorts wie in Papendorf werden Krisensitzungen abgehalten. „Danach haben wir entschieden, wir zünden das Feuer am Sportplatz“, sagt Mike Wiedow von der Freiwilligen Feuerwehr Papendorf. Mehr als 250 Gäste wärmen sich am Osterfeuer. 350 Grillwürste werden beim Bierchen verzehrt, und die Jüngsten lassen sich das Stockbrot an der Feuerschale schmecken. Das gibt es gratis, doch willkommen sind Spenden für die Jugendfeuerwehr, die diese Aktion vorbereitet hat. Am Ende klimpern 60 Euro in der Spardose, die der Unternehmer Gunnar Weiß zugunsten der Jugendfeuerwehr verdoppelt.

Die bunten Lichter blinken, doch die kleinen Flitzer des Autoscooters auf dem Neuen Markt stehen in Park-Position am Rand. Zum sechsten Mal wurde gestern Vormittag auf der Rennfläche des Autoscooters der ökumenische Schausteller-Gottesdienst gefeiert. Besinnlich und fröhlich – mit Gospelsongs der Gruppe „Amazing Gospel“ Rostock und geistlicher Musik der Formation des ökumenischen Bläserkreises.

Die Pastoren der Innenstadtgemeinde, Elisabeth Lange und Reinhard Scholl, sprachen zu den rund 250 Besuchern des Gottesdienstes auf dem Ostermarkt. Sie erteilten den Schaustellern den Reisesegen für ihre Touren durch ganz Deutschland und ins Ausland. „Viele Schausteller sind gläubig, und es tut uns gut, hier den Segen Gottes zu empfangen. Wir wollen mit unseren Fahrgeschäften weiterhin viel Freude verbreiten und für leuchtende Augen sorgen“, sagt Marlies Urbigkeit, Chefin des Schaustellerverbandes MV.

Doris Kesselring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreuztragungs-Szene im Doberaner Münster. Diese Figurengruppe entstand wahrscheinlich um 1360.

Osterbetrachtung von Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ribnitzer feiern verdienten Sieg zum Jahresabschluss

MV-Liga-Handballer bezwingen HC Vorpommern-Greifswald mit 36:31