Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Demos in Groß Klein: Polizei mahnt zur Besonnenheit

Groß Klein Demos in Groß Klein: Polizei mahnt zur Besonnenheit

Der Rostocker Nordwesten kommt nicht zur Ruhe: Nachdem es bereits am Donnerstag und Freitag beinahe zu Zusammenstößen zwischen linken Gruppen und einer selbst ernannten, ...

Groß Klein. Der Rostocker Nordwesten kommt nicht zur Ruhe: Nachdem es bereits am Donnerstag und Freitag beinahe zu Zusammenstößen zwischen linken Gruppen und einer selbst ernannten, Asyl-kritischen Bürgerwehr gekommen war, musste die Polizei am Sonntag erneut in Groß Klein anrücken – und gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen den beiden Gruppen verhindern.

Nach Angaben der Polizei hatten sich am Sonntag gegen 18 Uhr zunächst rund 40 Mitglieder der organisierten rechten Szene auf den Weg zu der umstrittenen Unterkunft für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge in Groß Klein gemacht. Rund 30 Mitglieder linker Gruppen versuchten den Marsch zu stoppen – zum Teil „schwer bewaffnet“. „Die Gruppe aus dem linken Spektrum trug Schutzbewaffnung sowie Schlaggegenstände mit sich. Etliche Personen waren vermummt“, so Polizeisprecherin Dörte Lembke.

Die Polizei musste die Gruppen mit einem Großaufgebot trennen. Die Beamten setzten 21 Personen aus dem linken Spektrum fest und nahm deren Personalien auf – darunter befand sich nach OZ-Infornmationen auch der Sänger der linken Rostocker Punk-Band „Feine Sahne Fischfilet“, Jan „Monchi“ Gorkow. „Wir haben Verfahren wegen Landfriedensbruch eingeleitet“, so Lembke. Zur Zahl der eingesetzten Polizisten machte die Inspektion Rostock erneut keine Angaben.

Nach dem dritten Demo-Abend binnen weniger Tage wurde Rostocks Polizei-Chef Michael Ebert gestern Abend deutlich: „Wir werden von keiner Seite Auseinandersetzungen im Stadtteil Groß Klein zulassen und weiterhin deutliche Präsenz zeigen.“ Ebert mahnte am späten Sonntagabend zur Ruhe und Besonnenheit im Stadtteil.

am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Schwache Testspiele, dazu mitunter schwerwiegende Ausfälle - bei vielen EM-Teilnehmern ist gut eine Woche vor dem EURO-Anpfiff noch Luft nach oben. Immerhin Titelverteidiger Spanien präsentiert sich bereits in Frühform.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Kinder-Uni: Rostocks größtes Haus passt unter den Eiffelturm

Architekt Claus Sesselmann erklärt, was Häuser und Natur gemeinsam haben