Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Der letzte seiner Art

GUTEN TAG LIEBE LESER Der letzte seiner Art

Bisweilen beschleicht einen auf oft befahrenen Strecken das Gefühl, das irgendetwas anders ist als sonst. Ohne genau zu wissen, was das denn sei. Erst beim nächsten Vorbeifahren fällt es dann ins Auge.

Bisweilen beschleicht einen auf oft befahrenen Strecken das Gefühl, das irgendetwas anders ist als sonst. Ohne genau zu wissen, was das denn sei. Erst beim nächsten Vorbeifahren fällt es dann ins Auge. So wie jetzt am Südring. Der Rotlichtblitzer fehlt – der gute alte „Starenkasten“, der letzte seiner Art im Stadtgebiet. Zwar tat er seit geraumer Zeit nicht mehr seinen Dienst, weil die technischen Voraussetzungen nicht mehr erfüllt waren, um Rotlichtsünder zur Kasse bitten zu können. Dennoch hatte sich das Vorhandensein so sehr ins Rostocker Bewusstsein eingeprägt, dass niemand es wagte, die Kreuzung bei der falschen Signalfarbe zu überfahren. Nun wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis dort ein neues Gerät installiert sein wird. Eine moderne Säule, die nicht nur Rotverstöße ahndet, sondern auch Schnellfahrern die Geldbörse leert. Vermutlich wird es auch nicht allzu lang dauern, bis die Rostocker auch diesen Standort verinnerlicht haben und ihr Tempo entsprechend reduzieren. Und Autofahrer, die dennoch erwischt werden, können sich ja damit trösten die Stadtkasse gefüllt zu haben. Das ermöglicht dann wieder sinnvolle Investitionen – in neue Blitzer zum Beispiel. Genug Straßen gibt es ja.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fahrbericht
Wer gerne luxuriös reist, sollte in den Magellano Edition 1 einsteigen.

Ein Unternehmer aus der Rhön setzt aufs Glamping - glamouröses Camping: Er baut einen Mercedes-Laster zur Luxusyacht für die Straße um. Die Sache hat nur zwei Haken: Der Magellano kostet 680 000 Euro, und man braucht einen Lkw-Führerschein.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Uni baut Forschungsdüne am Strand

Mit den Ergebnissen der Untersuchungen der Universität Rostock soll unter anderem der Küstenschutz verbessert werden. Der Bund fördert das Projekt „Pado“ mit 700 000 Euro.