Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° bedeckt

Navigation:
Die neuen Gesichter der Rostocker Modewelt

Warnemünde Die neuen Gesichter der Rostocker Modewelt

Sieben Mädchen überzeugen beim Casting die Jury für die „FashionWekk Connected“

Voriger Artikel
75-Jähriger stürzt in Gartenteich und ertrinkt
Nächster Artikel
Polizei ermittelt nach zwei Bränden im Nordwesten

Temmy, Emilia, Aileen, Christin, Jessica, Gina und Carla haben die Jury überzeugt. Fotos (2): Claudia Tupeit

Warnemünde. Sieben Mädchen haben sie Sonnabend beim Casting ergattert – die Chance, Teil der dritten Modenschau von Ulrike Klein und Tina Jahnke in der Halle 207 während der Hanse Sail zu sein. Sie sind bei der „FashionWeek Connected“ dabei. Die beiden Modeexpertinnen sind zufrieden mit den Bewerberinnen. „Wir haben auf Proportionen geachtet, auf Haare, Fotogenität, auf die Größe bei denen, die mit auf den Laufsteg sollen und natürlich wollten wir auch Mädchen haben, die Stil und Ausstrahlung haben“, erklärt Ulrike Klein, die die Hamburger Agentur Jahn Models besitzt.

OZ-Bild

Sieben Mädchen überzeugen beim Casting die Jury für die „FashionWekk Connected“

Zur Bildergalerie

FashionWeek Connected

In der Halle 207 dreht sich am 13. August ab 19.30 Uhr alles um Mode und Künstler. Ulrike Klein und Tina Jahnke veranstalten die FashionWeek. Zu sehen sind Kreationen internationaler Designer wie Vivienne Westwood, die Abschlusskollektion der Designschule Schwerin, der Shanty-Chor „Blowboys“ – und natürlich die Neuentdeckungen.

Diese Ansprüche vereinen Halbasiatin Temmy, Carla, Christin, Emilia und Gina für den Laufsteg und Jessica, Aileen und noch mal Temmy für das Fotoshooting. „Mir schlotterten sehr die Beine, bevor ich losgehen musste“, gibt Intensivkrankenschwester Gina Prudöhl (23) zu, nachdem sie vor der Jury posiert hat. Neben Klein haben Musiker Andreas Pasternack, OZ-Redakteur Michael Meyer und Jana Ernst Platz genommen. Letztere achtet besonders auf die Gesichter der Nachwuchsmodels. Eine Auswahl solle besondere Brillen auf die Nase bekommen: Die private Kollektion – also die Lieblingsbrillen – von Designer Tom Ford ist Teil der Modenschau am 13. August in der Halle 207. Die Modelle sind in nur 14 Geschäften deutschlandweit zu erstehen, eines davon ist Janmare in Warnemünde, wo Ernst arbeitet.

„Präsentiert werden die Brillen bei der Show auf riesigen Porträtaufnahmen, die Markus Hoppe nun schießen wird“, sagt Ulrike Klein. Auch die von ihr ausgesuchten Künstler, darunter eine Trommelgruppe, der junge Shanty-Chor „Blowboys“ und eine Ballerina aus Berlin, werden für die Aktion geknipst.

Zu den drei Mädchen, die für den Fotografen ihr „Gesicht herhalten“, gehört Aileen Tetzlaff, vergangenes Jahr noch Miss Mecklenburg-Vorpommern. Die 19-Jährige ist mit Mama Ellen gekommen, die beim Casting in der Warnemünder Sport-Beach-Arena die Daumen für „ihr liebes und hübsches Mädchen“ drückt, für das sie gern zu verschiedenen Castings fährt.

• Infos: www.fashionweek-warnemuende.de.

Claudia Tupeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Zehn Meter Stahlbeton sorgen für kurze Wege

Die neue Rad- und Fußgängerbrücke von Evershagen nach Lütten Klein ist fertig