Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Diskussion über Barrieren in der Stadt

GÜSTROW Diskussion über Barrieren in der Stadt

Das Aktionsbündnis „Inklusion“ aus Güstrow veranstaltet am Mittwoch, dem 16. November, im Rathaus eine Podiumsdiskussion zum Thema „Güstrow – eine Stadt für alle?“.

Güstrow. Das Aktionsbündnis „Inklusion“ aus Güstrow veranstaltet am Mittwoch, dem 16. November, im Rathaus eine Podiumsdiskussion zum Thema „Güstrow – eine Stadt für alle?“. Ziel sei es, mit Politikern und Bürgern darüber ins Gespräch zu kommen, wo Güstrow auf dem Weg hin zu einer Stadt für alle steht und was verändert werden muss, um mehr Barrierefreiheit zu schaffen und die politische Teilhabe aller Menschen zu garantieren.

Für die Veranstaltung konnte das Aktionsbündnis eine Reihe von ehrenamtlich engagierten Menschen mit Behinderungen sowie Karen Larisch, Vorsitzende des Sozialausschusses, und Mandy Mater, Amtsleiterin des Schulverwaltungs- und Sozialamtes der Stadt Güstrow, gewinnen. Nach einer ersten Diskussionsrunde der Podiumsteilnehmer besteht die Möglichkeit, bei einem kleinen Imbiss untereinander ins Gespräch zu kommen. Danach haben auch die Zuhörer Gelegenheit, sich mit ihren Erfahrungen und Fragen einzubringen, so das Aktionsbündis. Vereine und Verbände werden darüber hinaus an Ständen von ihrer Arbeit berichten.

Das Aktionsbündnis „Inklusion“ aus Güstrow ist ein Zusammenschluss von Vereinen, Verbänden und Interessengemeinschaften.

Podiumsdiskussion: 16. November, 17-19 Uhr, Rathaus, Markt 1, Güstrow

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte

Von Mittagspause bis Instrumentenwahl: Politiker sind mit Entwurf unzufrieden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.