Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Drei Verletzte nach Unfall auf der A 20

Kröpelin Drei Verletzte nach Unfall auf der A 20

Beim Auffahren auf die Autobahn hatte der Fahrer eines VW offenbar die Kontrolle verloren

Voriger Artikel
Christophorusschule feiert 25-Jähriges
Nächster Artikel
Stadt lässt die Hanse aufleben

Nach dem Unfall musste die A 20 gesperrt werden. FOTO: STEFAN TRETROPP

Kröpelin. . Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 20 an der Anschlussstelle Kröpelin sind am Mittwochabend drei Menschen im Alter von 48, 58 und 60 Jahren leicht verletzt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, war ein Pkw, der in Richtung Stettin unterwegs war, mit zwei Fahrzeugen zusammengestoßen, die auf die Autobahn auffahren wollten. Drei Stunden lang musste die Autobahn voll gesperrt werden.

Nach ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle wollte der Fahrer eines VW Polo an der Anschlussstelle Kröpelin auf die A 20 auffahren. Allerdings verlor er mit seinem Wagen in der Kurve zum Beschleunigungsstreifen aus noch nicht geklärter Ursache die Kontrolle und fuhr anstatt auf die Einfädelungsspur direkt auf die Autobahn. Ein von hinten kommender Fahrer eines Audi Q7 konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und raste dem plötzlich auftauchenden Polo nahezu ungebremst ins Heck. Ein dritter Wagen, ein Mercedes, krachte anschließend in die Unfallstelle.

An allen Autos entstand Totalschaden. Da die Wracks so ungünstig standen und die Spuren voller Trümmerteile waren, sperrte die Autobahnpolizei die Autobahn auf der Fahrspur in Richtung Stettin komplett. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle abgeleitet.

Die Verletzten begaben sich nach Angaben der Polizei im Anschluss an die Unfallaufnahme selbst zum Arzt. Die Autobahn 20 musste gründlich gereinigt werden. Stefan Tretropp

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Geschäftsführer Mirko Ohm (l.) und Tischler Sven Lehr in der Werkstatt der Marlower Möbel GmbH. FOTOS: ANIKA WENNING

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet