Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Dreister Raub in Tankstelle: Täter wollte nur Bier

Schmarl Dreister Raub in Tankstelle: Täter wollte nur Bier

Ein unbekannter Täter betrat am Sonnabend gegen 7.30 Uhr eine Tankstelle im Stadtteil Schmarl. Er zog sich eine Mütze tief ins Gesicht und holte dem Anschein nach eine Pistole aus der Jackentasche.

Schmarl. Ein unbekannter Täter betrat am Sonnabend gegen 7.30 Uhr eine Tankstelle im Stadtteil Schmarl. Er zog sich eine Mütze tief ins Gesicht und holte dem Anschein nach eine Pistole aus der Jackentasche. Zur 35-jährigen Mitarbeiterin sagte er: „Ich will nur ein paar Bier.“ Dann nahm der Tatverdächtige laut Polizei ein Sechserpack Bier aus einem Kühlregal und verließ fluchtartig den Verkaufsraum in Richtung Industriestraße. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung auch mit Fährtenhund konnte der Mann unerkannt entkommen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes und sicherte Spuren am Tatort. Zeugen beschrieben den Mann wie folgt: etwa 175 Zentimeter groß, scheinbar 20 bis 25 Jahre alt, schlank, dunkle, kurze Haare, bekleidet mit dunkler Jeans, Turnschuhen, dunkler Lederjacke und Wollmütze. Die Polizei bittet um Hinweise zu Tat und Täter unter ☎ 0381 / 4916 1616, in jeder Polizeidienststelle oder bei der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Gestatten: Alma – das Jubiläumsmaskottchen der Uni

Seit dem letzten Jahr flattert eine blaue Eule, das Jubiläumsmaskottchen, durch die Universität. Da die Eule eine Frohnatur ist und jedem zuzwinkert, hatte sie bereits den Spitznamen „Plinkuul“.