Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Ein Baum zum Gedenken

GUTEN TAG LIEBE LESER Ein Baum zum Gedenken

Bäumen wird ja eine ungeheure Kraft nachgesagt: Sie verbessern das Klima, steigern die Lebensqualität und sollen sogar helfen, Aggressionen abzubauen.

Bäumen wird ja eine ungeheure Kraft nachgesagt: Sie verbessern das Klima, steigern die Lebensqualität und sollen sogar helfen, Aggressionen abzubauen. Passend dazu gibt es den Spruch: Stark wie ein Baum. Doch der ständige Regen in diesem „Sommer“ macht selbst den kräftigsten Hölzern zu schaffen. Äste brechen ab. Und weil die Böden aufweichen, fallen sogar ganze Bäume um. Wie in der Mozartstraße, im Mörickeweg oder im Groten Enn. Das zeigt: So wie der stärkste Mann mal Hilfe braucht, so benötigen auch die Bäume trotz ihrer Widerstandskraft Unterstützung. Vielen Rostockern scheint das auch ein Anliegen zu sein: Die Zahl der Baumpaten und -spenden steigt, teilt die Stadtverwaltung mit. Derzeit haben 29 Baumpaten 45 Bäume übernommen. Und bald kommt eine weitere Spende dazu: Denn der Ortsbeirat Reutershagen will zum Gedenken an die verstorbene Ortsteilvertreterin Marianne Löpp (Linke) einen Baum pflanzen lassen. „Er soll blühen, viele Früchte tragen und Bienen freundlich sein“, umreißt Beiratsmitglied Marlen Niederle (Grüne) das Anforderungsprofil. Löpp habe sich sehr für ihren Ortsteil engagiert. Und so soll an diese starke Frau ein starker Apfelbaum erinnern – eine schöne Geste.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

SPD-Kandidatin Sonja Steffen spricht darüber, was Greifswald und Stralsund politisch unterscheidet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback