Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Feuerwerk der schlechten Laune

GUTEN TAG LIEBE LESER Ein Feuerwerk der schlechten Laune

Manchmal ist es wie verhext. Man steht gefühlt schon mit dem falschen Bein auf, stößt sich gleich danach das Schienbein am Bettpfosten, nur um dann nach einem Blick ...

Manchmal ist es wie verhext. Man steht gefühlt schon mit dem falschen Bein auf, stößt sich gleich danach das Schienbein am Bettpfosten, nur um dann nach einem Blick aus dem Fenster draußen ein allumfassendes Grau am Himmel zu entdecken. Das Resultat: schlechte Laune. Viel zu häufig versucht man, diesen ungeliebten Gemütszustand einfach wegzulächeln. Versucht, ein Feuerwerk der guten Laune abzufeuern. Doch manchmal endet das nur in einer Fehlzündung. Jeder kann ja mal einen schlechten Tag haben. Was dann? Warum sich nicht einfach mal darauf voll und ganz einlassen und in der schlechten Laune suhlen. Grimmig durch die Straßen gehen, vorbeifliegende Tauben mit tödlichen Blicken strafen und leise „Humbug“ vor sich hin grummeln. Sich voll und ganz in den Ebenezer Scrooge der Vorweihnachtszeit verwandeln. Morgen kann man auch offiziell andere daran teilhaben lassen – zumindest in den USA. Denn morgen ist der amerikanische „Have a bad Day“-Day, also der sogenannte „Einen-schlechten-Tag- wünschen-Tag“. Allein der Gesichtsausdruck, wenn andere auf diesen ungewöhnlichen Gruß reagieren, könnte doch vielleicht die Stimmung wieder aufhellen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Schönberger Büromöbel stehen auch in Nordamerika.

Mitarbeiter schieben Überstunden / Lkw-Fahrer dringend gesucht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Rettung an der Kaikante

Einsatzkräfte ziehen havarierten Fischkutter in Kühlungsborn aus dem Wasser