Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Mann von Welt hält die Schule im Dorf

THELKOW Ein Mann von Welt hält die Schule im Dorf

Frank Lemke hat die alte Dorfschule in Thelkow gekauft und renoviert / Das alte Zentrum aus Kirche, Schule und Pfarrhaus ist damit dauerhaft gesichert

Thelkow. Die Ostsee ist sich überall ähnlich – ausgenommen die Kurische Nehrung, das ist die Ansicht von Frank Lemke, der gebürtiger Königsberger ist, sich nun in Thelkow niedergelassen hat, und das nicht in irgendeinem Haus, sondern in der alten Dorfschule. „Thelkow, das ist schon ein Gegenentwurf zu meinem bisherigen Leben“, sagt der 74-Jährige, aber genau diesen Gegenentwurf hat er gesucht.

 

OZ-Bild

Frank Lemke in seinem Garten vor der Schule.

Quelle: Michael Schißler

Bei der Renovierung und dem Umbau waren hier alle Gewerke aus der Region vertreten.“Frank Lemke,

Neu-Thelkower

Wenn der Wind in den Linden neben seinem neuen Domizil raucht, dann fühlt er sich wohl. „Das ist doch herrlich hier“, sagt Lemke, der die alte Thelkower Schule, die lange Jahre zum Verkauf stand, nun vor ihrem Verfall gerettet hat.

„Ich wollte den Kontrast“, sagt Lemke, der aus Köln kommt und dort bei der Deutschen Welle für die Fortbildung von Hörfunkmitarbeitern zuständig war. Im Kontrast steht die Schule in Thelkow auch mit vielen anderen Orten, an denen sich der gelernte Hörfunkjournalist Lemke aufgehalten hat: Südsudan, Äthiopien und London. Dort hat er entweder Rundfunk gemacht oder Radiostationen aufgebaut.

Zusammengeführt hat er dann nach der Wende Radio Berlin International und die Deutsche Welle. „Das war eine spannende Zeit“, sagt Frank Lemke, der über all seine Stationen aber Mecklenburg nie vergessen hat. „Ich bin oft hier gewesen“, erzählt er, zumal seine Familie auf der Flucht in den Westen einige Zeit Station in Rostock gemacht hat. Und die Nähe zu Rostock hat immer noch ihren Reiz für ihn, erzählt er, während er in der früheren Wohnung des Dorfschullehrers sitzt. Bis es so weit war, hat der Neu-Thelkower investieren müssen. „Das Dach war noch in Ordnung“, sagt er. „Und das Haus war zum letzten Male im Jahre 1996 renoviert worden.“ Insofern hatte er eine gute Basis, gleichwohl musste er eine eigene Heizung bauen, eine Klärgrube und eine Regenentwässerung, denn dies alles war mit der neuen Schule kombiniert.

Mit der Geschichte seines neuen Domizils hat er sich natürlich auseinandergesetzt. „Gebaut worden ist die Schule im Jahre 1850“, sagt Frank Lemke, dazu kann er Bilder aus diesen Zeiten zeigen. Damals sei die Schule noch mit Reet gedeckt. Im Jahre 1940 sei die Schule dann um einen Anbau erweitert worden, den allerdings hat Lemke abreißen lassen, „weil er sich abgesenkt hat“, außerdem wollte Lemke den ursprünglichen Zustand wiederherstellen. Auf dem Boden des Stalles, der zum Schulhaus gehört, hat er bei der Sanierung dann noch alte Schulbänke gefunden. Die haben einen besonderen Aufbewahrungsort gefunden: Frank Lemke hat sie dem Landschulmuseum in Göldenitz geschenkt.

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Von Fantasie und Umwelt

Cornelia Funke lässt den „Drachenreiter“ zurückkehren: 19 Jahre nach ihrem Fantasy-Hit hat die Autorin einen - lang ersehnten - zweiten Band geschrieben.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Wahlhelfer zählen – Parteien feiern

1400 Rostocker ehrenamtlich in Wahllokalen aktiv / Bei Partys gibt es Bier, Wein, Grillwurst, vegetarischen Brotaufstrich