Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Ein Welthit nach dem anderen

Südstadt Ein Welthit nach dem anderen

Albert Hammond (71) begeistert in der Stadthalle mehr als 500 Besucher

Südstadt. Es sollte ein Abend voller Welthits werden — gestern, Clubbühne der Stadthalle: Albert Hammond (71) betritt die Bühne, ohne viel Tamtam — einfach so, gemeinsam mit seiner vierköpfigen Band. Kurzes „Hallo“ ans Publikum, dann beginnt das Konzert kraftvoll mit „Everything I want to do“ und „Down by the River“. Gleich zwei große Hammond-Hits zu Beginn, da muss noch was in Reserve sein.

Peter (55) und Daniela (43) Krüger aus Ducherow sind gespannt. „Das ist die Musik unserer Jugend — hörbar und handgemacht. Damals habe ich zur ,Free electric Band' getanzt“, erinnert sich Peter Krüger. Auf der Bühne erzählt Hammond, für wen er alles komponiert hat. „Damals habe ich für die Jungs von Chicago dieses Lied geschrieben“, sagt er und stimmt „I don't want to live without your Love“ an. Dann erzählt er von Joe Cocker, für den er „Don't you love me anymore“ gemacht hat. „Little Arrows“ kenne man vielleicht von Caterina Valente. Es folgen Beispiele großer Melodien, deren Autor Hammond ist: „Freedom come, Freedom go“ (The Fortunes), „I don't wanna loose you“ (Tina Turner), „The Air, that I breathe“ (The Hollies), „One Moment in Time“ (Whitney Houston), „Nothing's gonna stop us now“ (Starship) oder „When I need you“ (Leo Sayer, Celine Dion). Zwischendurch erzählt Hammond Anekdoten über die Entstehung der Stücke: „Manchmal schreibt man Lieder und hat keine Ahnung, was daraus wird. Aber wenn man Glück hat, nimmt jemand das Lied auf und es wird ein Hit. Und diesem Lied ist das gleich dreimal passiert“, erzählt er, bevor er „Don't turn around“ singt, das sowohl in den Versionen von Aswad, Ace of Base und Neil Diamond in den Hitparaden platziert war. Als der Abend h mit „It never rains in Southern California“ und „Free electric Band“ endet, gehen die meisten der 550 Besucher fasziniert nach Haus.

Von ove

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Leserforum
Markus Juhls (v.r.) von der AOK Nordost, Notar Thomas Lemcke und weitere Experten beantworteten die Fragen der Besucher - hier in Greifswald.

Ein Pflegefall kann jederzeit eintreten. Hilfe bieten die Pflegestützpunkte im Land an. Wichtig ist, dass die Angehörigen über eine Vorsorgevollmacht verfügen.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Dienstags kommt Inge im Konsum-Benz

Auch gestern rollte der Stop & Shop-Wagen von Ingrid Jeske durch Rakow, Questin und Alt Bukow