Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher in Arztpraxen suchten nach Medikamenten

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Einbrecher in Arztpraxen suchten nach Medikamenten

Einbrecher sind in der Nacht von Freitag zu Sonnabend in ein Ärztehaus an der Doberaner Straße eingebrochen, teilt die Polizei mit.

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Einbrecher sind in der Nacht von Freitag zu Sonnabend in ein Ärztehaus an der Doberaner Straße eingebrochen, teilt die Polizei mit.

Reinigungskräfte haben am Morgen danach die Tat entdeckt und die Sicherheitskräfte informiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind der oder die Täter durch das Aufhebeln eines Fensters an der Hofseite über eine Leiter in das Gebäude eingedrungen, berichtet die Polizei. In der Folge gelang es ihnen, sich Zutritt zu insgesamt fünf verschlossenen Arztpraxen im Haus zu verschaffen und diese nach Wertgegenständen und verschreibungspflichtigen Medikamenten zu durchsuchen.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Durch die Kriminalpolizei konnten Spuren gesichert werden, die Ermittlungen dauern noch an.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Venedig

Nach einer Vorlage von Peter Handke zeigt Wim Wenders seinen neuen Film in Venedig. Ein Interview zur Premiere am Donnerstagabend.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auto im Gleisbett: Molli fällt aus

Erneut Unfall am Alexandrinenplatz / Bäderbahn wird in Heiligendamm gestoppt