Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher verwüsten Wohnung

Groß Klein Einbrecher verwüsten Wohnung

In Groß Klein wurden Mobiliar und Elektronik zerstört

Groß Klein. Nur vier Stunden lang verließ eine 36-jährige Rostockerin am Montagvormittag ihre Wohnung im Blockmacherring in Groß Klein.

Diese Zeit nutzten bislang unbekannte Täter, um sich gewaltsam Zutritt zu der Wohnung zu verschaffen. In den Räumen wurde durch die Einbrecher das gesamte Mobiliar massiv beschädigt. Neben zerstörten Fernsehern und Kleiderschränken wurde auch die Küchenspüle heraus- und der Deckel von der Waschmaschine abgerissen. Ob auch Gegenstände entwendet wurden, konnte bei dem Ausmaß der Zerstörung bislang noch nicht festgestellt werden, wie die Polizei mitteilte.

Durch den eingesetzten Kriminaldauerdienst wurden verschiedene Spuren am Tatort gesichert, die jetzt ausgewertet werden müssen. Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

Hinweise und Beobachtungen nimmt die Polizeiinspektion Rostock unter ☎ 0381 / 49160 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreuztragungs-Szene im Doberaner Münster. Diese Figurengruppe entstand wahrscheinlich um 1360.

Osterbetrachtung von Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.