Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Einwohner engagieren sich beim Frühjahrsputz

Lichtenhagen Einwohner engagieren sich beim Frühjahrsputz

In mehreren Stadtteilen fanden am Wochenende Aufräum-Aktionen statt / Allein in Lichtenhagen wurden acht Transporter mit Müll beladen

Voriger Artikel
Feuerwehr löscht brennendes Holzlager
Nächster Artikel
Zehn Millionen Euro für neues Kinderheim

Bernd Woldtmann aus Lichtenhagen und seine dreijährige Tochter Lena helfen dabei, ihren Stadtteil aufzuräumen.

Quelle: Johanna Hegermann

Lichtenhagen. Bereits seit mehr als 20 Jahren wird in Lichtenhagen zum Frühjahrsputz gerufen. „Richtig aktiv sind wir seit 2004“, sagt Ralf Mucha (SPD). Seitdem wird die Aktion mit dem Kolping-Begegnungszentrum organisiert.

Etwa 35 Einwohner sind am Sonnabend dem Ruf gefolgt. Beim Treffpunkt in der Eutiner Straße liegen Arbeitshandschuhe, Müllgreifer und -tüten bereit. Dann kann es losgehen. Die Gruppen teilen sich auf.

Neben der Umgebung des Begegnungscenters wird auch in der Flensburger Straße, in der Mecklenburger Allee und beim Joseph-Polz-Weg Unrat gesammelt. Der Leiter der Kolping-Einrichtung, Rainer Fabian, weiß, dass Schwerpunkte gesetzt werden müssen. „Wir können ja nicht ganz Lichtenhagen umkrempeln“, so Fabian. Bernd Woldtmann und seine Tochter Lena wollen helfen. Die Dreijährige nimmt den Greifer in die Hand und ihr Vater zeigt ihr, wie man damit Müll aufsammelt. „Es ist eine sehr schöne Aktion“, urteilt Woldtmann. Ihm ist es eine Herzensangelegenheit, seinen Stadtteil sauber zu halten. Denn das sei gerade für Kinder wichtig. „Sie fassen alles an — auch Glasscherben. Und das kann gefährlich sein“, sagt der Rostocker.

Mucha lobt diesen Einsatz. Gerade im Ortsbeirat gebe es oft Beschwerden über Müll. „Da ist es gut, wenn Einwohner auch aktiv etwas dagegen unternehmen.“

Auch im Bereich der Flüchtlingsunterkunft wurde geputzt. Hier kamen rund 20 Bewohner der Einrichtung hinzu. „Sie haben fleißig angepackt“, sagt Mucha zufrieden. Das gemeinsame Aufräumen sei für ihn auch eine Form der Integration.

Nach drei Stunden Arbeit wurden die Freiwilligen mit einem kleinen Grillfest belohnt. Insgesamt konnten sie acht Transporter mit Müll beladen, der vom Grünamt beseitigt wurde.

Von jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Unwetter: Chaos auf den Straßen

Durch Starkregen waren am Donnerstag in kurzer Zeit etliche Straßen in Rostock überflutet. Sie mussten gesperrt werden. Einige Passanten befuhren die Parkstraße mit einem Schlauchboot.