Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Elmenhorster Landlüüd“ zeigen ihr neues Programm

LICHTENHAGEN-DORF „Elmenhorster Landlüüd“ zeigen ihr neues Programm

Schmuck sehen sie aus, die „Elmenhorster Landlüüd“ in ihrer Auftrittskleidung. „Unsere Garderobe schneidert Gerdi in Heimarbeit“, ist in der Runde zu vernehmen.

Voriger Artikel
Baustellen-Provisorium bleibt bis 2017 Erhalten
Nächster Artikel
Hundemesse: Shopping trifft Wettkampf

Die Elmenhorster Landlüüd zeigen ab Mittwoch ihr neues Programm, zuerst in Thulendorf.

Quelle: Jürgen Falkenberg

Lichtenhagen-Dorf. Schmuck sehen sie aus, die „Elmenhorster Landlüüd“ in ihrer Auftrittskleidung. „Unsere Garderobe schneidert Gerdi in Heimarbeit“, ist in der Runde zu vernehmen. Gerdi, das ist die Ehefrau von Leiter Dieter Brüning. Er übernahm 2015 die Leitung, nachdem Wolfgang Jürres, Mitbegründer und Leiter seit 2005, im vergangenen Jahr verstarb. Die drei Männer und die sieben Frauen, unter ihnen auch Dorit Schröder und Ruth Meiburg mit über 80 Jahren, haben sich ein neues Programm zusammengestellt.

„Mien Meckelborg, wie büst du schön“, nannten sie ihre bunte Folge von Läuschen und Riemels, mit denen sie das Publikum erfreuen werden. Und wenn sie Luft holen sorgt Klaus Decker mit seiner Treckfiedel für Stimmung. Zu mehr als zehn Auftritten im Jahr waren die Plattsprecher in der Vergangenheit unterwegs. „Wir waren viel bei Senioren, hatten Auftritte im Biestower Bauernhaus, zu Weihnachten in Tellow, im Treff in Bad Doberan oder im Bentwischer Gemeindezentrum“, sagt Dieter Brüning. Daneben geht es aber auch auf gemeinsame Fahrten. „Wir waren bei Barlach in Güstrow und auch im Funkhaus Schwerin bei Leif Tennemann“, ergänzt Holger Ahrens, der auch die Chronik zusammenstellt.

Alle 14 Tage kommen sie im Landgasthaus „Gute Laune“ in Lichtenhagen-Dorf zusammen. „Seit 2006 ist es unser Zuhause. Dort üben und klönen wir“, sagt Heidi Rackow. Dorthin laden sie sich auch Gäste ein. Wolfgang Mahnke und Hans-Peter Hahn waren schon dabei. Mahnke wird im neuen Programm, Start ist am Mittwoch, 5. Oktober, um 15 Uhr in Thulendorf, bei der Reise durch Mecklenburg ebenso vertreten sein wie Ilse Frenz. Aus Brümmers Mallbüddel kommt Heiteres ebenso wie aus der Feder von Heidi Rackow. „Wir freuen uns auf weitere Auftritte“, so Heidi Höfs.

Auftritte: 5. Oktober Thulendorf, 13. Oktober Café-Treff Bad Doberan, 9. November MGH Lütten Klein; Beginn immer 15 Uhr

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Von Fantasie und Umwelt

Cornelia Funke lässt den „Drachenreiter“ zurückkehren: 19 Jahre nach ihrem Fantasy-Hit hat die Autorin einen - lang ersehnten - zweiten Band geschrieben.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse