Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Endlich mal rausgewunken

GUTEN TAG LIEBE LESER Endlich mal rausgewunken

Mehr als 25 Jahre hatte ich darauf gewartet, jetzt war es endlich so weit: meine erste Verkehrskontrolle!

Mehr als 25 Jahre hatte ich darauf gewartet, jetzt war es endlich so weit: meine erste Verkehrskontrolle! Neulich fuhr ich abends auf der Tessiner Straße, als mich plötzlich ein Polizist rauswinkte:

„Autobahnpolizei, wir führen eine Verkehrskontrolle durch.“ Ich war ein wenig verdutzt, denn ich war ja noch gar nicht auf der Autobahn, aber der Polizist meinte: „Manchmal kontrollieren wir auch in der Stadt.“ Aha. Meine nächste Frage war: „Habe ich etwas falsch gemacht?“ Nein, beruhigte der Beamte, allgemeine Verkehrskontrolle. Und los ging’s: Führerschein, Fahrzeugschein, Personalausweis, Warnweste, Warndreieck, Erste-Hilfe-Kasten. Ich war ganz stolz, alles parat zu haben. Beim Erste-Hilfe-Kasten fragte ich noch: „Wollen Sie auch sehen, ob er noch haltbar ist?“ Und wieder belehrte mich mein Freund und Helfer: „Die laufen nicht ab, lassen Sie sich nichts anderes einreden.“ Diesen Tipp gab ich gleich an verdutzte Freunde und Kollegen weiter. Eine Mitarbeiterin ärgerte sich gleich: „Und ich habe mir immer neue gekauft, wenn das Haltbarkeitsdatum abgelaufen war.“ Die alten Kästchen fanden bei ihr immerhin eine neue Nutzung: als Lockstofffallen für Motten. Die können künftig vielleicht aufatmen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet