Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Erst vor der Haustür kehren

AfD Erst vor der Haustür kehren

Zur Person: Christel Weißig (71), verheiratet, zwei Töchter, fünf Enkel, Rentnerin Warum wollen Sie in den Landtag? Weißig: Ich will nicht ...

Zur Person: Christel Weißig (71), verheiratet, zwei Töchter, fünf Enkel, Rentnerin

Warum wollen Sie in den Landtag?

Weißig: Ich will nicht Frau Merkel werden, um große Politik zu machen. Man sollte erst einmal vor der Haustür Ordnung schaffen. Nur dazu braucht man Rückhalt und eine Stimme, die gehört wird, deswegen möchte ich in den Landtag.

Was wollen Sie dort für Ihren Wahlkreis bewirken?

Weißig: Mehr Mitbestimmung, mehr Bürgerbeteiligung für die Anwohner. Zum Beispiel in der Lagerlöfstraße wird den Bewohnern ein großes Mietshaus vor die Nase gesetzt. Sie wurden unterrichtet, aber keine Diskussion. Vollendete Tatsachen ebenso in der Thomas-Morus-Straße. Der Ortsbeirat kann nur zur Kenntnis nehmen und abnicken. An der Autobahn wurde gnadenlos abgeholzt. Die Wohnqualität wird sehr beeinträchtigt durch Lärm und Schmutz. Kein Mitspracherecht. Viele ältere Menschen resignieren, sind mutlos. Denen allen möchte ich eine Stimme geben.

Bei welchen Problemen muss das Land Rostock stärker helfen?

Weißig: Mehr Polizeipräsenz, die Straftaten sind sehr hoch im Wahlkreis und können nur bedingt verfolgt werden – kein Personal. Personal vom Ordnungsamt wird gebraucht, um für mehr Sauberkeit zu sorgen, gleich mit Bußgeld ahnden, sollte möglich sein. Graffiti auch durch nächtliche Kontrollen begegnen – Strafen, die weh tun. Gelder für öffentliche Toiletten werden gebraucht.

Ihre drei wichtigsten Ziele?

Weißig: Erst mein Wahlkreis, meine Stadt, zufriedene und nicht abgehängte Bürger.

Kontakt: AfD-KV ☎ 0381/3757467

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Thomas Gens will in Schwerin Politik für die Inseln Rügen und Hiddensee machen.

Für die Partei „Achtsame Demokraten“ will der Direktkandidat Thomas Gens in den Landtag von MV

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Von Discofox bis Hip-Hop

Tanzschulen in Doberan und Kröpelin freuen sich über regen Zulauf / Erstmals Kurse im Kornhaus