Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Erster Entwurf für Dorfhaus liegt vor

BLANKENHAGEN Erster Entwurf für Dorfhaus liegt vor

Neues Gebäude an der Schule soll Mittelpunkt des Ortes werden

Blankenhagen. Die Gemeindevertreter in Blankenhagen haben jetzt einen Entwurf für den Neubau des geplantes Dorfgemeinschaftshauses auf dem Tisch. „Damit haben wir eine Diskussionsgrundlage“, sagt Bürgermeister Detlef Kröger. „Das Papier wird jetzt zunächst im Bauausschuss und dann im Ausschuss für Jugend, Sport und Kultur in der Debatte sein. Es sind also noch alle Änderungen möglich.“

Die Gemeindevertretung hatte in einer ihrer vergangenen Sitzungen einem Planungsbüro den Auftrag für eine solche Vorplanung gegeben. „Und wir haben auch die entsprechenden Vorgaben gemacht“, sagt Kröger. „Schließlich müssen wir ja auch wissen, welche Summen wir brauchen, um das Haus zu bauen und dann die Fördermittel dafür zu beantragen. Wir gehen nun von einem eingeschossigen Bau aus, der eine Grundfläche von 500 Quadratmetern hat“, erläutert der Blankenhäger Bürgermeister. Die Kosten liegen nach den Schätzungen der Planer zwischen 1,5 und 1,6 Millionen Euro.

Das neue Dorfgemeinschaftshaus soll in der unmittelbaren Nähe der Schule, der Blankenhäger Kirche und der Kindertagesstätte entstehen. Dafür hat die Gemeinde bereits gegenüber der Schule ein Gelände beschafft. „Als Vorgabe haben die Planer von uns mit auf den Weg bekommen, dass das Gebäude noch einmal erweiterungsfähig sein soll“, sagt Kröger, so dass noch einmal ein Gebäude in Form eines L angebaut werden könne. „Wichtig war uns auch, dass in dem Haus die Grundversorgung der Gemeinde sichergestellt werden kann“, fügt der Bürgermeister hinzu. Deswegen wird es nach den jetzigen Überlegungen, zwei Räume für einen Arzt geben. Angesiedelt werden könnte auch der Friseur in dem neuen Dorfgemeinschaftshaus, der nun schon im Gemeindehaus eingemietet ist. „Dem müssen wir schließlich ein Angebot machen“, sagte Kröger.

Außerdem bekommt der Arbeiter-Samariter-Bund Warnow-Trebel Räume für seine Arbeit. In Blankenhagen ist die Organisation überwiegend in der Seniorenbetreuung tätig.

Das Kernstück des neuen Hauses soll ein Mehrzweckraum mit einer Fläche von 120 Quadratmetern sein, der Raum soll teilbar und von der Schule als Aula-Speiseraum nutzbar sein. An dem Mehrzweckraum und dem Speiseraum hat der Bürgermeister ein besonderes Interesse. Weil unser Hort zu klein geworden ist, haben wir Teile davon in der Aula der Schule untergebracht. Dazu wurde die Aula vor einiger Zeit geteilt. „Das ist natürlich ein Zustand, der auf Dauer nicht so bleiben kann“, sagt Kröger.

„Der Raum steht außerdem allen anderen Vereinen und dem ASB zur Verfügung“, schildert Kröger die Planungen der Gemeinde. „Wir verfolgen vor allem mit dem Konzept ein Ziel: Das Dorfgemeinschaftshaus soll täglich genutzt werden.“ Deswegen haben die Blankenhäger auch erwogen, einen Kreativraum in das neue Dorfgemeinschaftshaus zu integrieren. „In dieser Hinsicht haben wir uns an den Broderstorfern orientiert“, sagt Detlef Kröger. „Unser Ziel ist es, mit dem Dorfgemeinschaftshaus ein Dorfzentrum zu schaffen“, erläutert Kröger, der dabei genau um ein Problem weiß: „Wir brauchen hier dann in jedem Fall rundherum ausreichende Parkplätze für die Gäste.“

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Golfplatz blockiert Wege

Susanne Monz aus Lohme

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bagger frisst sich durch Stahlbeton

Brücke bei Bad Doberan wird abgerissen und neu gebaut / Bahnstrecke voll gesperrt