Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Erstmals Schiff mit Flüssig-Gas betankt

Petersdorf Erstmals Schiff mit Flüssig-Gas betankt

Der Rostocker Seehafen ist bereit für Versorgung von Schiffen mit flüssigem Erdgas (LNG).

Petersdorf. Der Rostocker Seehafen ist bereit für Versorgung von Schiffen mit flüssigem Erdgas (LNG). Wie Gazprom Germania GmbH gestern mitteilte, hat das Unternehmen bereits am Sonnabend erstmals ein Schiff im Rostocker Hafen mit Flüssigerdgas bebunkert. In Koordination mit dem Unternehmen Sartori & Berger wurde der 110 Meter lange Zementfrachter „M.V. Greenland“

der norwegischen Reederei KGJ Cement AS mit LNG betankt. Dazu wurde das auf minus 160 Grad Celsius gekühlte Erdgas per Tankwagen nach Rostock transportiert, wo das Schiff bebunkert wurde. „Wir sind sicher, dass sich unter anderem mit dem Angebot alternativer Bunkerstoffe wie Erdgas die Wettbewerbsfähigkeit des Rostocker Hafens steigern lässt und mehr umweltfreundliche Schiffe den Hafen anlaufen“, sagte Hero-Geschäftsführer Jens A. Scharner. Das Thema LNG werde für die Reedereien immer wichtiger.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen“

Großeinsatz in Kühlungsborn: Jugendliche liegt nach Schwäche- anfall bewusstlos im Stadtwald. GPS-Signal sendet Aufenthaltsort.