Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Essbare Schätze aus Mülltonnen

Rostock Essbare Schätze aus Mülltonnen

Mehrere tausend Tonnen Abfall werden im Jahr weggeworfen. Menschen wie Hanna wollen etwas dagegen tun. Sie sammelt ihr Essen in Supermarkt-Mülltonnen.

Voriger Artikel
Moor soll wieder lebendig werden
Nächster Artikel
Gemeinde stimmt für neues Feuerwehrauto

Die 24-jährige Hanna Balster bezeichnet sich selbst als Containerin. Oftmals findet sie genießbare Lebensmittel in den Müllcontainern verschiedener Supermärkte, wie diese Erdbeeren in der Rostocker Südstadt.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Hanna Balster ist nicht arm. Sie sieht gepflegt aus und ist modisch gekleidet. Nichts an ihr lässt vermuten, dass die Rostocker Studentin ein Mal in der Woche nachts in Mülltonnen nach Lebensmitteln sucht. „Ich mache das nicht aus Geldnot. Ich mache das aus Prinzip“, betont die 24-Jährige. Ihr geht es darum, der Verschwendung von Lebensmitteln etwas entgegenzusetzen. „Ich habe das Gefühl, etwas Gutes zu tun, wenn ich genießbare Lebensmittel rette.

Von Johanna Hegermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen“

Großeinsatz in Kühlungsborn: Jugendliche liegt nach Schwäche- anfall bewusstlos im Stadtwald. GPS-Signal sendet Aufenthaltsort.