Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Faire Schmause zum Osterbrunch

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Faire Schmause zum Osterbrunch

Rostocker Projekt „Fair Trade“ präsentiert vegane Gerichte im Peter-Weiss-Haus

Voriger Artikel
Raus an die Luft: Stadt erwacht zum Osterfest
Nächster Artikel
Zahl der Vermissten steigt in Rostock

Luise Wermter (23) gehört zum Organisationsteam und bereitet den Fair-Trade-Brunch vor.

Quelle: Mathias Otto

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Es wurde geschnippelt, geschnitten und dekoriert: Im Café Marat im Peter-Weiss-Haus standen am Ostersonntag die Türen offen zum Fair-Trade-Osterbrunch. Geboten wurde ein Frühstücksmenü mit fair gehandelten, biologisch oder regional angebauten Produkten. Und diesmal mit neuen Rezeptideen, denn am „Gemüseschnippeltisch“

entstanden vor den Augen der Gäste vegane Eierkuchen, sogenannte Pancakes. Auch mitgebrachte Speisen waren gern gesehen.

„Vegane Küche wird immer attraktiver. Wir versuchen deshalb, einmal im Monat einen Brunch zu veranstalten“, erklärt Christiane Quiring (67), während sie den Tisch mit den Zutaten deckt. Knapp 100 Teilnehmer seien es jedes Mal, wenn die Mitarbeiter vom Rostocker Projekt „Fair Trade“ zum gemeinsamen Schmausen aufrufen. „Die meisten Leute kommen nicht hierher, um sich über fair gehandelte Produkte zu informieren. Viele haben sich schon im Vorfeld informiert“, sagt die 23-jährige Luise Wermter. Seit eineinhalb Jahren unterstützt sie das Rostocker Projekt. So auch diesmal. Kurz bevor die Gäste kommen, schneidet sie die Brötchen und verteilt die Gläser mit Brotaufstrichen auf dem Zutaten-Tisch. „Es gibt ganz neue Geschmacksrichtungen. Etwa Aufstriche aus Bohnen oder Karotten“, sagt sie. Mit vielen Partnern aus der Stadt werde eng zusammengearbeitet. „Wir haben auch viele Produkte dabei, die aus dem Weltladen stammen“, erklärt Christiane Quiring. Zum Osterbrunch konnten die Teilnehmer zum Beispiel Marmeladen in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Mangosirup verkosten.

Der „Open Fair Brunch“ wird seit knapp drei Jahren veranstaltet. Das Team setzt sich aus Studierenden, Schülern und Senioren zusammen. „Viel Werbung müssen wir dafür nicht machen. Diese gemütlichen Vormittage mit leckeren Gerichten haben sich mittlerweile herumgesprochen“, so Luise Wermter. Mit der monatlich stattfindenden Veranstaltung möchte die Gruppe zu alternativen Essgewohnheiten anregen und mit den Besuchern zum Thema Fairer Handel ins Gespräch kommen.

Von mo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.