Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Feuerwehr bekommt mehr Platz

Mönchhagen Feuerwehr bekommt mehr Platz

Die Gemeinde schafft einen Anbau für das Gerätehaus.

Voriger Artikel
Stromschlag-Opfer Leon will bald wieder Fußball spielen
Nächster Artikel
Jahn will rasche Entscheidung über Stasi-Unterlagen-Behörde

Bürgermeister Karl-Friedrich Peters demonstriert die Enge, die mittlerweile im Feuerwehrgerätehaus in Mönchhagen herrscht.

Quelle: Michael Schißler

Mönchhagen. Die Feuerwehrleute in der Gemeinde Mönchhagen (Landkreis Rostock) werden in ihrem Feuerwehrgerätehaus mehr Platz bekommen. Die Gemeinde wird für sie einen Umkleidebereich an das bestehende Gebäude anbauen.

Diese Investition ist erforderlich, weil sich die jetzige Umkleide direkt neben den Feuerwehrzeugen befindet und damit eine Gefahr beim Ausrücken für die Brandschützer besteht.

Kosten wird der Neubau 165 000 Euro. Er soll im November fertig gestellt sein.

Von Michael Schissler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Koserow
Die Erstklässler mit Peggy Wirsing und Maskottchen „Playmo“.

Kreisjugendfeuerwehr informiert Koserower Erstklässler in der Grundschule über Brandschutz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Dienstags kommt Inge im Konsum-Benz

Auch gestern rollte der Stop & Shop-Wagen von Ingrid Jeske durch Rakow, Questin und Alt Bukow