Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr löscht brennenden Hyundai

Groß Klein Feuerwehr löscht brennenden Hyundai

Brandursache war offenbar ein technischer Defekt

Groß Klein. Die Rostocker Berufsfeuerwehr musste am Donnerstag in den frühen Morgenstunden zu einem brennenden Autos in den Stadtteil Groß Klein ausrücken.

Wie die Polizei informiert, ging gegen 1.45 Uhr in Groß Klein ein Hyundai i10 auf einem Parkplatz in der Albrecht-Tischbein-Straße in Flammen auf. Ein Augenzeuge bemerkte den brennenden Kleinwagen.

Er alarmierte die Feuerwehr und die Polizei . Anschließend setzte der Augenzeuge seinen eigenen Wagen, der sich in direkter Nähe zu dem in Flammen stehenden Hundai befand, um. Wenige Minuten später trafen die Feuerwehrmänner der Wache 2 aus Lütten Klein ein und bekämpften die Flammen am Fahrzeug.

Laut Polizei gehe man in diesem Fall nicht von einer Brandstiftung aus. Vielmehr soll es sich um einen technischen Defekt gehandelt haben. Genauere Ergebnisse, wo genau die Brandursache gelegen hat, soll nun eine kriminaltechnische Untersuchung in den kommenden Tagen bringen.

str

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hier hat sie das Sagen: Birgit Socher (63) leitet als Präsidentin der Bürgerschaft alle Sitzungen des Stadtparlaments.

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) klagt über die Folgen der Kreisgebietsreform

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Meister? Körners Tore sollen helfen

Rostocker Robben peilen in der Beachsoccer-Endrunde in Warnemünde den zweiten Titel 2017 an