Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Feuerwehrleute bekommen mehr Platz

MÖNCHHAGEN Feuerwehrleute bekommen mehr Platz

Die Mönchhäger erweitern ihr Gerätehaus mit einem Anbau für Umkleiden / Künftig mehr Frauen in der Wehr

Voriger Artikel
Jahn will rasche Entscheidung über Stasi-Unterlagen-Behörde
Nächster Artikel
Unterricht im Zirkuszelt Fantasia

Bürgermeister Karl-Friedrich Peters demonstriert, wie eng es zwischen dem Umkleidebereich und den Fahrzeugen ist.

Quelle: Michael Schißler

Mönchhagen. Bis zum November sollen die aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mönchhagen bessere Arbeitsbedingungen in ihrem Feuerwehrgerätehaus bekommen. „Wir werden nun rund 165 000 Euro für unsere Brandschützer investieren“, sagte Karl-Friedrich Peters, Bürgermeister in Mönchhagen. Er freut sich darüber, dass die Diskussionen um den Anbau beendet und die Fördermittel dafür nun bereitgestellt wurden. „Seit dem Jahr 2014 haben wir immer wieder darüber gesprochen“, sagt der Bürgermeister, „nun fangen wir mit dem Bauen an.“

Ich bin froh, dass wir mit dem Bau beginnen.“

Karl-Friedrich Peters, Bürgermeister

In der Vergangenheit war bemängelt worden, dass die Feuerwehrleute keinen ausreichenden Platz haben, um sich umzuziehen. „Der Umkleidebereich ist direkt neben dem Löschfahrzeug“, sagte Karl-Friedrich Peters, „deswegen gibt es dort eine ziemlich hohe Unfallgefahr“. Die soll mit einem Anbau an die jetzige Fahrzeughalle verschwinden — rund 60 Quadratmer mehr Fläche bekommen die Feuerwehrleute damit.

Auf diese Weise soll dann ihre persönliche Ausrüstung ebenso wenig den Abgasen des Feuerwehrautos ausgesetzt sein wie ihre zivile Kleidung, die sie bei einem Einsatz im Feuerwehrgerätehaus lassen.

„Das Geld kommt zu einem Teil aus dem Programm der Feuersteuer“, sagte Karl-Friedrich Peters, „das sind 20000 Euro, die Gemeinde selbst bezahlt 145000 Euro“. Das Geld gibt Bürgermeister Peters aber auch für die Zukunft seiner Feuerwehr aus. Denn der Anbau wird über eine getrennte Umkleide für Damen und Herren verfügen. In der Freiwilligen Feuerwehr Mönchhagen sind derzeit 13 Mitglieder in der Einsatzabteilung, darunter zwei Frauen. In der Reserveabteilung, die nicht regelmäßig im Einsatz ist, sind gleichfalls zwei Frauen engagiert. Sie hätten sich bislang mit den Zuständen abgefunden, „aber zeitgemäß ist das in keinem Fall mehr“, sagt Karl-Friedrich Peters, der vor allem auch weiß, dass er im Hinblick auf die Bevölkerungsentwicklung künftig mehr Frauen davon überzeugen muss, in der freiwilligen Feuerwehr Dienst zu leisten. „Und dann sollten solche Dinge schon wirklich da sein“, sagt Peters, „sonst haben wir keine Chance.“ Der Anbau an die Fahrzeughalle der Feuerwehr wird mit einem Flachdach versehen. Damit passt er sich an den bereits vor einiger Zeit entstandenen Gemeinschaftshausteil an. „So haben wir dann wieder eine geschlossene Optik für unser Haus“, sagt Peters.

Von Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hamburg

„Ich sitze an der Bar, mit 'nem Drink und 'ner Cigar, da schleicht herein der Sensenmann, macht mich blöde von der Seite an“, singt Udo Lindenberg. Für sein neues Album hat er zwar schon mal selbst seinen Nachruf verfasst, aber: „Ey sorry, ich kann hier echt noch nicht weg.“

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Calvados und Marzipan: Exotischer Glühwein im Trend

Rostocker favorisieren Winzer-Glühwein von „Schloss Wackerbarth“ aus Radebeul. Vorjahressieger belegt den vierten Platz.