Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Film ab für Umwelt und Natur

Prerow Film ab für Umwelt und Natur

Der Deutsche Naturfilmpreis wird zum 10. Mal auf dem Darß verliehen / Die OSTSEE-ZEITUNG ist Medienpartner

Prerow. Das Darßer Naturfilm-Festival zeigt vom 4. bis zum 8. Oktober Deutschlands herausragende Naturfilme auf der Kinoleinwand. Neben den zwölf nominierten Beiträgen für den Deutschen Naturfilmpreis gibt es eine Vielzahl weiterer Programm-Highlights an Ostsee und Bodden.

Den Zuschauer erwarten in den Veranstaltungsorten der Halbinsel die bewegendsten und ästhetischsten Bilder unserer Erde. Darüber hinaus finden spannende Exkursionen im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft sowie Fachforen zu Themen aus Medien und Naturschutz statt. Im Anschluss an die Filmvorführungen hat das Publikum die Möglichkeit, mit den Filmemachern ins Gespräch zu kommen.

Schon vor dem Festival kommen die Besucher am 3. Oktober bei einem großen Pre-Opening im Ozeaneum Stralsund in den großen Kino-Genuss. Anschließend eröffnet das Festival auf der Ostsee-Halbinsel am Mittwoch gleich mit einem brandaktuellen Film über die „Wilde Ostsee“. In dem NDR-Eröffnungs-Spezial gibt es zudem eine Produktion aus der Sendereihe NaturNah zu sehen.

Mit einer echten Festival-Premiere schließt der erste Tag ab. Mit der NDR Naturfilm-Produktion „Der Kleine Panda - Verborgen im Himalaya“ werden äußerst seltene Aufnahmen des kleinen Panda-Verwandten gezeigt. Zum ersten Mal wird auf dem Festival eine Multivisionsshow in Zusammenarbeit mit dem Umweltfotofestival „horizonte zingst“ präsentiert. GEO-Fotograf Solvin Zankl entführt die Besucher in die geheimnisvolle Tiefsee. Diese und viele weitere Veranstaltungen illustrieren eindrucksvoll den diesjährigen Festival-Schwerpunkt „MeerWildnis“. Im Fokus stehen Filme und Vorträge zum Thema Meere und Ozeane. Die Verleihung des Deutschen Naturfilmpreises findet am Samstagabend statt. Zwei vom Land Mecklenburg-Vorpommern mit jeweils 7500 Euro dotierte Hauptpreise werden von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig übergeben. Unterstützt wird das Festival von den Darß-Gemeinden Prerow, Wieck, Born und Zingst, Medienpartner sind der NDR und die OSTSEE ZEITUNG.

OZ

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Tausende in Notunterkünften
Ein Junge radelt in Key West, Florida (USA) an der überschwemmten Uferpromenade entlang.

Hurrikan „Irma“ hat Florida erreicht. Zehntausende harren in Notunterkünften aus. In Hunderttausenden Haushalten fällt der Strom aus. Und das Schlimmste dürfte erst noch kommen, schwerste Schäden drohen.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Reich versunkener Schätze

Vor der Rostocker Küste gehen Wracktaucher der Geschichte auf den Grund