Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
„Flair am Meer“ verwandelt Iga-Park in bunte Bummelmeile

Schmarl „Flair am Meer“ verwandelt Iga-Park in bunte Bummelmeile

Die Messe hat von Freitag bis Sonntag 18 800 Besucher auf das Gelände unter freiem Himmel in Schmarl gelockt / Erstmals Kunsthandwerkermarkt

Voriger Artikel
Hunderte setzen friedliches Zeichen gegen Rassismus
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Uta und Reinhard Rohde aus Mistorf bei Schwaan suchen neue Ideen für den Garten. Fotos (3): Claudia Tupeit

Schmarl. Die Nähmaschine rattert. Melanie Lau schiebt das Stück Stoff unter der zackig hoch und runter stechenden Nadel hindurch. Auf der Messe „Flair am Meer“ im Iga-Park in Schmarl sollen die Zwillingszwirn-Kunden bei der 26-Jährigen sehen, wie ihre spätere Handtasche entsteht.

OZ-Bild

Die Messe hat von Freitag bis Sonntag 18 800 Besucher auf das Gelände unter freiem Himmel in Schmarl gelockt / Erstmals Kunsthandwerkermarkt

Zur Bildergalerie

Bei Zwillingsschwester Stephanie hat Anne Dedlow ein Unikat als Portemonnaie ergattert. Die 34-Jährige ist mit Mann und Kindern aber nicht nur zum Stöbern auf dem Gelände unterwegs. Sie hat beim Gewinnspiel von OSTSEE-ZEITUNG und Hansemesse, den Veranstaltern, das schönste „Flair am Meer“-Motiv geknipst. „Die aufeinander gestapelten Steine im Sand mit dem Wasser im Hintergrund – das war einfach ein Bild voller Harmonie“, erklärt Messeverantwortliche Juliane Turloff die Entscheidung für das Gewinnerfoto.

Eine Nacht darf Dedlow mit ihrem Mann – die Kinder werden bei den Großeltern geparkt – im Holiday Inn in Lübeck verbringen. Der im Hotel vertretene Gastronom „Kochwerk“ ist mit einer Essig-Öl-Bar auf der Messe vertreten gewesen. Nur einer von insgesamt 101 Ausstellern, bei denen Besucher an drei Tagen stöbern konnten.

Besonders die Windräder aus Metall, die in allen möglichen Größen, Formen und Farben sich wild im Wind drehen, haben es vielen Gästen angetan. Aufgestellt sind sie auf dem Kunsthandwerkermarkt, einem neuen Teil der mittlerweile zweiten „Flair am Meer“. „Vielleicht wäre die da ja etwas für unseren Garten“, überlegt Uta Rohde und zeigt ihrem Mann Reinhard ein Exemplar. Das Ehepaar aus Mistorf bei Schwaan schlendert erstmals über die Messe, die vor allem Wohn- und Gartendeko und Genussartikel, eingebettet in die schöne Iga-Parklandschaft, anbietet. Gern würden sie zuschlagen, aber „leider haben nur wenige Anbieter, bei denen wir etwas entdeckt haben, EC-Kartenzahlung“, ist Uta Rohde aufgefallen. Für eine Rose am Stand eines Gärtners hat das Bargeld aber gereicht, verrät sie lachend.

Inmitten von bunten Pflanzen und Kiwibäumen hocken auch Ute Bobsin und Jutta Els. Die Rostockerinnen könnten sich vorstellen, bei den außergewöhnlichen Exemplaren von Aussteller Bernhard Ambraß aus dem niedersächsischen Papenburg fündig zu werden, um den eigenen Garten optisch zu erweitern.

Der Standchef sitzt indes, entspannt Zeitung lesend, auf seinem Klappstuhl und erklärt jedem Besucher gern und ausführlich seine Raritäten. „Ich habe hier kleinste Stauden und 20 Meter hohe Bäume.

Viele bleiben beim Taschentuchbaum stehen“, erzählt der Besitzer einer Staudengärtnerei, der zur Messe nur winterfeste Pflanzen präsentiert.

18 824 Besucher haben die Veranstalter gestern Abend nach Toresschluss gezählt. Deutlich mehr als 2015, als 14 211 Gäste zur „Flair am Meer“ gekommen waren.

Fast Sommerpause – ab Herbst wieder viele Messen

Am 28. und 29. Juni haben Schüler die Chance, sich bei der „nordjob“ zu Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten beraten zu lassen. Dann geht es Messe-technisch in die Sommerpause.

Ab Herbst folgen die nächsten Angebote in der Hansemesse in Schmarl.

Die Rasse-Hunde-Schau lockt am 1. und 2. Oktober Vierbeinerfreunde an. Danach wird es vom 14. bis 16. Oktober bei der „Robau“ und „Wohnideen und Lifestyle“ für Hausbauer interessant und auch für jene, die ihr Eigenheim verändern wollen.

Claudia Tupeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Ferienwohnungen darf es in Berlin seit fünf Wochen nur noch in Ausnahmefällen geben. Dagegen wehren sich zahlreiche gewerbliche Vermieter.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Rambazamba und ein Hauch von Rio

Großes Sommerspektakel: Gut 900 Teilnehmer aus rund 30 Clubs und Vereinen verwandelten das Ostseebad Kühlungsborn an diesem Wochenende in eine Karnevals-Hochburg.